• Autor: Kristine Brinch Moeller

Pferd des Monats März: Ballon Bleu - ein Quatschkopf und Hungerleider gleichermaßen


Pferd des Monats März:

Ballon Bleu,

(fr.: „blauer Ballon“)

ein Quatschkopf und Hungerleider zugleich

2008 hofften wir vom Team des Gestüts Pallerhaff inständigst, dass die Elitestute Babett IV v. Silvermoon x Schwedengruss, die uns bis dahin bereits 5 Hengstfohlen geboren hatte, uns dieses Mal ein Stutfohlen schenken würde...

Aber nichts da, falsch gedacht….

Ein weiteres Hengstfohlen erblickte das Licht der Welt, schwarzbraun mit einem weißen Fuß und halbmondförmigen Stern. Vater des Kleinen war der Hengst Krokant von Lauries Crusador xx – Hohenstein, der damals auf dem Klosterhof Medingen deckte.

Wenige Wochen auf der Welt, wussten wir schon alle eins: Hier hatten wir ein freches und sehr keckes Fohlen bekommen!

Seine Jugend verbrachte er bei Familie Rötschke auf in Erfweiler.

2 1/2 -jährig kam Ballon Bleu nach Niederpallen / Luxemburg zurück, um dort auf seine Körung 2010 in Middelfart / Dänemark vorbereitet zu werden.Sein großer 5-jähriger Bruder Blanc Pain war ebenfalls mit dabei, ebenso Helmar Bescht, der uns extra begleitete, um die beiden vorzustellen. Blanc Pain, wurde nun, der zwischenzeitlich seine Hengstleistungsprüfung erfolgreich absolviert hatte, gekört, Ballon Bleu leider nicht. Wir gönnten ihm im Anschluss eine Zeit der Erholung.

Zurück in Luxemburg wurde er dann angeritten. Ich habe das komplett selbst gemacht. Es war von Beginn an, super ihn zu reiten, immer gehfreudig und clever. Sehr schnell habe ich daraufhin die Hälfte von Jens Thorsen abgekauft.

Sein Turnierdebüt gab der „Kleine“ 2011 auf dem Trakehner Bundesturnier in Hannover und beendete das Finale der dreijährigen Hengste mit einem tollen 3. Platz.

Im Folgejahr startete er dort in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A und.....siegte auf Anhieb.

Mit diesem Turnierauftritt erweckte er bei einigen Zuschauern Begehrlichkeiten, so auch bei Lars Gehrmann. Sehr, sehr gerne hätte er ihn für die Reitpferdeauktion anlässlich des Trakehner Hengstmarktes in Neumünster genommen. Ich wollte nicht.

Denn…. es machte viel zu viel Spaß, ihn zu reiten, außerdem war er sooo eine coole Socke auf Turnier – solange man die Hauptsache nicht vergisst: Essen!!!!

Aber so ist das heute noch.

Zur Fütterungszeit bekommt Ballon Bleu immer als erstes sein Futter; wagt sich jemand, die Reihenfolge zu ändern, bockt in seiner Box. Dabei bekommt durchaus seinen Hintern so hoch, dass er fast bis zur Decke reicht. Hat er zwischen den Hauptmahlzeiten noch Hunger, macht er dieses durch die gleichen Kapriolen deutlich, solange, bis er was erhält.

Deshalb passt sein Namen auch so gut zu ihm,

Blauer Ballon.

Immer ein bisschen rund und dick.

Ballon wurde in jungen Jahren nur wenig auf Turnier vorgestellt, sein Schritt war begrenzt und deswegen hatten wir es in Jungpferdeprüfungen schwer, trotzdem....er wurde Zweiter bei den Luxemburger Meisterschaften für 6-jährige Pferde im Jahr 2014.

Aber was macht ihn eigentlich Besonders?

Ich weiß noch, als er die Wechsel lernen sollte, nur einen einzigen Tag brauchte er, um diese Lektion zu verstehen, bereits nach dem zweiten Tag konnte er das.

Schlaue Pferde lernen eben schnell, aber sie lernen genauso schnell „Anderes“.

Deshalb muss ich mich heute noch „anschnallen“, wenn ich Schritt reite und es fährt direkt neben unserem Außenreitplatz auf der Straße ein Traktor oder Motorrad vorbei… puhh, dann bockt er…. auch mit mir oben drauf.

Seinerzeit gerade 7-jährig, gewinnt er schon seine erste S-Dressur in Weiswampach / Luxemburg. Jose Antonio Garcia Mena hat, seitdem Ballon Bleu 8-jährig war, mir geholfen, mit Piaff und Passage. Auch er war immer beeindruckt von ihm.

9-jährig verzeichnete er seine ersten *** S-Erfolge und bei manchen konnten wir sogar Siege mit nach Hause nehmen.

Aufgrund dieser Leistungen wurden zum Kadertraining von Ton De Ridder für Luxemburg eingeladen.

Ich freute mich sehr. Geritten wird hierbei immer in Zweier-Gruppen. Eigentlich war Ballon an dem Tag sehr gut drauf, konzentriert und motiviert, aber leider nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem ein anderes Pferd, welches gleichzeitig sich in der Halle befand, recht lebhaft wurde. Dem entsprechend war Ballon dann ebenso wach.

Ton schaute mir 10 Min zu und meinte: „Ein Pferd mit so vielen Gebäudemängeln, darin solltest du nicht deine Zeit investieren.

“Puh, das war eine Aussage, aber ich wusste doch, WAS für ein Pferd mit WELCHEM Potential ich unter mir hatte".

3 Monaten später war wieder Lehrgang bei Ton und ich hatte erneut u.a. Ballon Bleu mit. Dieses Mal war er Gott sei Dank wesentlich ruhiger und ich kam endlich zum Reiten. Nun waren wir in der Lage, den Trainer zu beeindrucken und ich konnte mit Stolz und Freude das Vermögen des Blauen Ballons präsentieren.

Mittlerweile ist er national und international hoch erfolgreich in der Schweren Klasse bis Inter B. Allein 2017 gehen drei Siege, zwei zweite Plätze und drei Mal Platz 3 auf sein Konto.

ein Höhepunkt der Saison 2017 war der Sieg in Beaufort beim Coup des Luxembourg.

und ich hoffe, dass wir in diesem Jahr Erfahrung in Grand Prix sammeln dürfen.

Er ist ein lebensfrohes Pferd, der durch seine Gehfreudigkeit, die Einstellung, Geschmeidigkeit und seinen Charakter begeistert, sein Leben genießt und VOR ALLEM sein Essen!

Wie übrigens der Rest seiner Brüder und auch die Mutter, die bei uns geboren wurde. Seine Mutter wurde nach Ballons Geburt nach Dänemark verkauft und bekam prompt direkt ein Stutfohlen. Es hatte bei uns wohl einfach nicht sollen sein. Ballon Bleu ist Halbbruder zum S-siegreichen Trakehner Hengst Blanc Pain von Peron Junior , der aktuell in Neustadt Dosse deckt und zum *** S-erfolgreichen Brequet von Tivano.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig beschreiben, warum ich dieses Pferd liebe.

DANKE Ballon Bleu für ALLES, was du mir schon gegeben hast.

Kris

(Kristine Brinch-Moeller)

Liebe Kristine,

vielen Dank für diesen schönen, erfrischenden Bericht!

Der Vorstand des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg wünschen Dir und Jens Thorsen (Gestüt Pallerhaff) noch ganz, ganz viel Erfolg und Freude mit diesem blauen Ballon.

Unsere Sportbeauftragte Dr. Brigitte Westbrock wird mit Sicherheit eure Platzierungen beobachten und entsprechend berichten.

#PferddesMonats

144 Ansichten