• Autor: Mechthild Reitz

In stillem Gedenken: Wir verabschieden uns von zwei großartigen Züchtern und Pferdemenschen - wir tr


Es ist schwer die richtigen Worte zu finden, doch möchten wir wissen lassen, dass wir den Familien in Gedanken nahe sind.

Der Vorstand des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg

Wir nehmen Abschied von:

Jürgen Hanke:

- Seit mehr als 50 Jahren hat er sich der Zucht des Trakehner Pferdes verschrieben. Aus seiner Stätte entstammen nebst dem unvergessenen Caprimond, weitere sieben gekörte Söhne, unzählige Staatsprämien- und Prämienstuten sowie diverse Sportpferde. - Langjähriger Vorsitzender des Trakehner Zuchtbezirks Niedersachsen Hannover - Langjähriges Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Trakehner Verbands - Ehrenmitglied des Trakehner Verbands - Haupttriebfeder des Trakehner Bundesturniers Mit der Erfolgsgeschichte dieses besonderen Turniers untrennbar verknüpft war seine Person. Er etablierte seinerzeit gemeinsam mit Sportchefin Gisela Gunia das Trakehner Großevent und sorgte dafür, dass die jährlichen vier Turniertage für den Trakehner Verband stets kostenneutral blieben!

Hermann Christ: - Jahrzehntelanges Mitglied des Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg - Er pflegte den Stutenstamm der Fam. 0169A Rute, Gonschorowsky-Petersmann, zeitweise mit 4 Zuchtstuten. - Aus seiner Zuchtstätte entstammten zahlreiche Prämien-, Staatsprämienstuten sowie Sportpferde u. a. der S-platzierte Rotdorn

- Bezeichnend für ihn war seine tiefe Verbundenheit zum Trakehner Pferd.

#DiesundDas

75 Ansichten