• Mechthild Reitz

Bericht / Impressionen: Vielseitigkeitslehrgang des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland


Es empfingen uns optimale Trainingsvoraussetzungen:

Gutes Wetter,

beste Hallen- und Außenplatzbedingungen,

motivierte Reiter und Pferde

sowie eine überaus fürsorgliche Verpflegung

durch Fam. Schnaufer und Team – es konnte losgehen.

Leider waren im Vorfeld einige Pferd / Reiter krankheitsbedingt ausgefallen, doch die freigewordene

Lücke wurde durch Vielseitigkeitsreiter mit NichtTrakehnern aus dem näheren Umfeld ausgefüllt.

Ein herzliches Willkommen an Martin Danner, Nicole Jüngerich und Tamara Nöllgen.

Letztere startete mit 2 Pferden, davon, wie sich anlässlich des Lehrgangs herausstellte, eine polnische Halbblutblutstute mit reinster Trakehnermutterlinie.

Die 12 jährige Stute, mit dem neuen Namen Chelsea, stammt

von Divisor xx aus der Oaza von Hamlet Go a. d.

Olimpia von Hillhawk xx (@ Erhard Schulte).

Tamara startete mit dieser Stute schon letztes Jahr erfolgreich in der Goldenen Schärpe.

Den Vormittag komplettierte Katharina Behnert mit ihrer10 j Camboura v. Tambour / Friedensfürst (Z: Martin Kessler)

Nachmittags waren die von weiter weg angereisten Trakehner termininert:

Erstes Trainingspaar waren die 14 j. Mia Simon aus Hessen und die 15 j. Gioia Gatto aus der Pfalz, beritten

mit zwei 6j Phloxsöhnen:

Mirar (Z: Simone Schönbeck)

und Inseltroll ( Z & B Sabine Heinzkill)

Zum erstem Mal nach der langen Wintersaison ging es auf den Außenplatz.

Beide Reiterinnen gelang es, unter der individuell auf das jeweilige Paar abgestimmten Anleitung von Josephine