• Autor: Mechthild Reitz

Sonderkörtermin vom 04.04.2018 auf dem Gestüt Welvert, St. Wendel: Göteborg BLR ist gekört!


Göteborg BLR

v. Grif Grej u. d Gracha v. Horog

(Z. Gestüt Ratomka, Weißrussland, Thomas u. Graciela Bruch, Gestüt Welvert, St. Wendel)

Wir zitieren Erhard Schulte aus seinem Bericht der Dezemberausgabe 2017 DerTrakehner "Vielseitige Sportler im Trakehner Typ":

..."Es handelt sich damit um einen Urenkel des Falstaff, der wiederum Urenkel des legendären Leistungsvererbers CANCARA aus dem Hauptgestüt Trakehnen war. Fallstaff war im Gestüt Ganschow gezogen worden und wirkte als Leihhengst einige Jahre im russischen Staatsgestüt Kirow, wo er die Grundlagen für das Überleben der Cancara-Linie im männlichen Stamm, der in deutscher Zucht seit langem erloschen ist. Damit handelt es sich um GJOTEBORG BLR um einen der letzten Angehörigen der Linie"...

Auf der Suche nach besonderen, in hiesiger Zucht kaum vertretenen Leistungsgenen entdeckten Thomas und Graciela Bruch im Sommer letzten Jahres Jahres IHN, den nunmehr neunjährigen Hengst.

Er erhielt heute anlässlich eines Sonderkörtermins auf dem Gestüt Welvert das

Prädikat GEKÖRT.

Aufgrund der bereits im Vorfeld in Polen absolvierten Hengstleistungsprüfung hat Göteborg BLR nun die offizielle Deckerlaubnis.

Der Vorstand des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg gratuliert

Fam. Bruch ganz herzlich!


223 Ansichten