• Autor: Mechthild Reitz

Bundesweite Trakehner Pachtstutenbörse: Hileira.... kaum drin und schon wieder raus - auf nach Bayer


Bei der letzten Verpachtung hatten wir etwas Statistik veröffentlicht.... bleiben wir einfach einmal dabei.....

auch wenn die Zuchtbezirke Westfalen und Rheinland sich um Platz 1 und 2 ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, so teilen sich momentan Platz 3 die Zuchtbezirke Bayern und Rheinland-Pfalz/Saarland/Luxemburg

Diese hier geht nach Bayern.......

Nun zur Minigeschichte:

Carolin Tischer hat gerade gebaut, Nachwuchs bekommen und.... wie das im Leben manchmal so ist....... sie wurde ihrer

Hileira,

v. Checkpoint u. d. Heuka v. Le Duc

Z: Gestüt Webelsgrund

B: s. o.

irgendwie nicht mehr so richtig gerecht und hatte auch oft ein schlechtes Gewissen.

Also entschloss sie sich, die Stute bei ehorses zum Verkauf und ebenso in der Pachtstutenbörse ergänzend anzubieten.

Beim allmorgendlichen Frühstück und einer guten Tasse Kaffee stöberte SIE in der Pachtstutenbörse. Eigentlich interessierte sie keine so richtig, aber bei IHR blieb der Blick hängen.

Das eingestellte Video gefiel, vor allem hier die aktive Hinterhand. Auch die Historie der Stute, gezogen im Gestüt Webelsgrund, tragend verkauft nach Österreich, seinerzeit gemustert von ihrem langen Weggefährten der Bewertungskommission Stefan Stecker, zudem im Pedigree die Stute Heublume II (Mutter v. Heuberger)...... irgendwie hatte das was.....

Da SIE grundsätzlich ein spontaner Mensch ist und oftmals aus dem Bauchgefühl heraus entscheidet, war klar,

DIE oder KEINE und auch direkt GEKAUFT, denn IHR Motto lautet: GANZ oder GAR NICHT.

Der Trakehner Verband sowie der Zuchtbezirk Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg gratulieren Renate Steiner ganz, ganz herzlich zum Erwerb dieser Stute und sind gespannt auf IHR Fohlen 2019.

Ihre Anpaarungsidee steht: Hibiskus soll es werden!

#Pachtstutenbörse

109 Ansichten