• Trakehner Verband

Ausschreibung zum Trakehner Hengstmarkt - Auktion Reitpferde, Stuten, Fohlen, Hengste - Anmeldeschlu


​Ausschreibung zum Trakehner Hengstmarkt

vom 18. - 21. Oktober 2018 mit großer Herbstauktion

Hengste – Reitpferde – Stuten – Fohlen

Zulassungsbedingungen Hengste

Angemeldet werden können Hengste Trakehner Abstammung:

a) des Geburtsjahrganges 2016

b) des Geburtsjahrganges 2015, die auf der Vorauswahl und zur Hauptkörung zusätzlich unter dem Sattel

vorgestellt werden (Sattelkörung).

c) des Geburtsjahrganges 2015, die mindestens ein Elternteil Spezialblut führen. Reitpferde Auf der Herbstauktion des Hengstmarktes in Neumünster wird eine Kollektion streng ausgesuchter Reitpferde aufgeboten. Ein Teil dieser Auktionspferde ist mit besonderer Spezialisierung für die Sportdisziplinen Dressur und Vielseitigkeit ausgestattet.

Ab sofort können 3- bis 10jährige gut gerittene Stuten, Wallache und Hengste Trakehner Abstammung in entsprechender Sportkondition (Stallhaltung, tägliches Training) und altersgemäßer Ausbildung gemeldet werden. Die Auswahlreise für die Reitpferde wird in Abhängigkeit vom Nennungsergebnis festgelegt.

Ein Auswahltermin ist auf jeden Fall das Trakehner Bundesturnier in Hannover. Besitzer von gemeldeten Reitpferden werden gebeten, ihre Pferde auch für die Turnierteilnahme in Hannover zu nennen. Stuten Angemeldet werden können 2- bis 8jährige Stuten Trakehner Abstammung.

Die 2jährigen Stuten müssen typvoll, in besonders guter Entwicklung und mit erstklassigem Gang ausgestattet sein.

Die 3- und 4jährigen Stuten müssen die Verbandsprämie haben oder mit mindestens 54 Punkten eingetragen sein und entweder eine erfolgreiche Stutenleistungsprüfung absolviert haben oder tragend sein. Die Stuten können auch im Freispringen gezeigt werden. Die 5- bis 8jährigen Stuten müssen Prämienstuten mit mindestens 54 Punkten und tragend sein. Fohlen

Es können Spitzenfohlen des diesjährigen Geburtsjahrganges in bestem Entwicklungszustand und von sehr guter Qualität angemeldet werden. Die Fohlen werden in Neumünster mit der Mutter vorgestellt, die auch über einen vollständigen Impfschutz verfügen muss!

Wichtige Vorauswahl – Informationen 1.

Sämtliche Pferde sind im besten Pflege- und Haltungszustand (Hufe, Haarkleid) und eingeflochten vorzustellen. Das Ausrasieren der Ohren und das Abschneiden der Tasthaare sind nicht gestattet. Es wird empfohlen, die Schweife der Pferde zu frisieren, aber nicht einzuflechten. Für viele Pferde haben die Flechtkünste an der Schweifrübe ungewohnte und zum Teil negative Folgen auf das Tragen des Schweifes.

Die Trensen der Hengste, Stuten und Reitpferde sind mit Reithalfter und Zügelhaken auszustatten.

2. Die vorgeschriebene Bekleidung der Vorführer besteht aus einer schwarzen Hose, einem weißen Hemd mit schwarzer Krawatte oder einem weißen Pullover (Trakehner Polo- oder Sweatshirt).

3. Die Hengste und Stuten können auch vorne beschlagen zur Vorauswahl vorgestellt werden. Ein Beschlag hinten ist nicht zulässig. Zu bedenken ist allerdings, dass die Eisen zum Röntgen wieder abgenommen werden müssen.

4. Der Ablauf der Musterung erfolgt pro Platz in der Reihenfolge Hengste, Stuten und Fohlen und Reitpferde. Nicht tragende Stuten können auf der Vorauswahl auf Wunsch auch im Freispringen vorgestellt werden.

5. Die Hengste und Stuten sollten zur Vorauswahl größer als 160 cm Stockmaß sein.

6. Wenn die vorgestellten Pferde Kopfnummern entsprechend des Vorkataloges tragen, sind sie für interessierte Zuschauer schneller und leichter zu identifizieren.

7. Zum Musterungstermin muss der Pferdepass vorliegen (außer bei den Fohlen, hier bitte der Musterungsbogen).

8. Bitte mehrere Namensalternativen angeben. Der Veranstalter behält sich vor, Pferde zu taufen!

9. Alle zur Vorauswahl vorgestellten Pferde benötigen dringend den notwendigen Impfschutz! Dies gilt auch für die Mütter der vorgestellten Fohlen. Das Merkblatt zum Impfschutz finden Sie auch unter www.trakehner-verband.de/service

10. Für die Zulassung entstehen folgende Gebühren: 250 EUR je Hengst, 200 EUR je Stute/Reitpferd und 150 EUR je Fohlen.

11. Für alle angenommenen Pferde wird eine Aussteller-Versicherung abgeschlossen, die für Hengste, Stuten und Reitpferde 119 EUR und für Fohlen 35,70 EUR kostet.

12. Alle angenommenen Pferde müssen im Besitz von Mitgliedern des Trakehner Verbandes sein.

13. Von allen angenommenen Pferden werden Haarproben zwecks Doping- und, bei Bedarf, Abstammungsuntersuchung sowie für die Genomische Selektion genommen. Die Kosten zahlt der Aussteller. Dopinguntersuchungen (Haare, Blut, Urin) werden mit zahlreichen Stichproben unangemeldet im September im Trainingsstall und in Neumünster während der Veranstaltung durchgeführt.

14. Der Trakehner Verband plant, alle zur Vorauswahl vorgestellten Hengste linear zu beschreiben. Diese Beschreibung hat noch keinerlei Auswirkung auf die eigentliche Auswahl der Hengste.

15. Für alle ausgewählten Hengste, Reitpferde und Stuten sind 18 digitale Röntgenbilder (Vordergliedmaße jeweils beidseitig: Huf 90°, Zehe 90°, Huf 0° nach Oxspring mit Abbildung des Fesselgelenkspaltes; Hintergliedmaße jeweils beidseitig: Zehe 0°, Sprunggelenk O°, Sprunggelenk ca. 45°, Sprunggelenk ca. 135°, Knie ca. 90°, Knie 180°) mit Röntgenprotokoll gemäß Röntgen-Leitfaden (2018) anzufertigen. Wichtig ist die Erstellung des Röntgenprotokolls durch den Tierarzt, der die Röntgenaufnahmen tätigt. Dieses Protokoll muss mit den Röntgenbildern eingereicht werden. Röntgenbilder, die ab dem 18. Juli gemacht wurden, besitzen Gültigkeit. Immer wieder gibt es Probleme mit der Organisation und der Qualität der Röntgenbilder. Qualitativ nicht ausreichende und zu alte Bilder werden zurückgewiesen! Ein eventuell entstehender finanzieller Mehraufwand durch verspätete oder unkorrekte Röntgenaufnahmen wird den Ausstellern in Rechnung gestellt. Operative Eingriffe müssen angezeigt werden und zum Beispiel bei Chipentfernung durch Röntgenbilder vor dem Eingriff dokumentiert werden. An dieser Stelle sei auf das tierärztliche Merkblatt zum Röntgen unter www.trakehner-verband.de/service hingewiesen.

16. Die Verwaltung der Röntgenbilder übernimmt die Pferdeklinik Bargteheide, Alte Landstr. 104, 22941 Bargteheide, Tel. 04532-28530, Fax 04532-285350, info@pferdeklinik-bargteheide.de „Stichwort: Trakehner Hengstmarkt“. Die Abgabefrist für die Röntgenbilder ist am 24. August. Ein Säumniszuschlag wird fällig bei nicht fristgerechter Einreichung.

17. Die Auswahlkommission, weist darauf hin, dass die Annahme der auf Reserve gesetzten Pferde auch in Abhängigkeit der Röntgendiagnose entschieden werden kann.

18. Es soll versucht werden, von möglichst vielen ausgesuchten Pferden Foto- und Videoaufnahmen für den Katalog und das Internet zu machen. Die Kosten trägt der Aussteller.

19. Ein Katalog zur Vorauswahl kann über die Geschäftsstelle zum Preis von 3 EUR (zzgl. Versand) bestellt werden.

20. Anmeldeschluss ist Montag, der 18. Juni.

Die Anmeldungen sind zu richten an die Trakehner GmbH, Postfach 2729, 24517 Neumünster, Tel. 04321-90 27 15, Fax 04321- 902719 oder zydowitz@trakehner-verband.de oder online über das Gläserne Stutbuch unter www.trakehner-verband.de/stutbuch/. Die Anmeldegebühr beträgt für Hengste, Reitpferde und Stuten 50 EUR, für Fohlen 25 EUR und sie wird für jedes angenommene Pferd fällig, auch bei Nichtvorstellung. (Änderungen der Ausschreibung bleiben vorbehalten.)

Termin der Musterungsreise in Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg ist am

16.08.2018

Wann: Nachmittags

Wo: Gestüt Welvert,

66606 St. Wendel

#Hengstvorauswahl #Termine