• Autor: Thomas Schmitt, Maren Kilb

Zucht und Sport - Hand in Hand, eine etwas andere Variante eines Verkaufspferdemodells - aber ein Wi


Ist es uns auch in diesem Jahr gelungen, unsere Züchter in der Vermarktung ihrer Pferde gut zu unterstützen,

so erfreut uns dieser Verkauf bzw. diese Zeilen aus sportlicher Sicht ganz besonders.

Zucht und Sport – Hand in Hand

Das ist der Slogan des ZB Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg und genau in diesem Sinne, wie er beispielhafter nicht hätte sein können, glückte ein tolle Verkaufsvariante – eine win-win-Situation für beide Beteiligten. Ein Modell, welches vielleicht für den einen oder anderen nachahmenswert sein könnte.

Aus der Sicht der Verkäufer:

Alles kam ganz anders als es geplant war – wie so oft. An sich hatten wir das Thema Pferdeverkauf für 2018 bereits ad acta gelegt. Doch dann meldete sich kurzfristig eine Interessentin, welche unser Pferd auf der Trakehner RLP Homepage gesehen hatte und es sich „nur mal anschauen“ wollte.

Es war keine geringere als DIE Josephine Schnaufer aus dem EIGENEN Zuchtbezirk.

Beim Freispringen beobachteten wir die Reaktion von Josephine Schnaufer … was soll man sagen: Ein Blick sagt mehr als tausend Worte!

Es kristallisierte sich schnell heraus, dass sie ihn sehr gerne reiten möchte. Und dann kam das für uns völlig überraschende Angebot der Familie Schnaufer:

Die Gründung einer Besitzergemeinschaft!

Wir hatten zwar schon mal davon gehört; waren allerdings erst einmal irritiert und verunsichert. Aber die Idee, Mitbesitzer zu bleiben, freute Thomas ungemein, denn er hat bereits von Fohlenalter an das Potenzial von „seinem“ Hengst geglaubt.

Wir gingen zu Hause in Klausur. Zeitnah wurde die Entscheidung getroffen: Wir machen das!

Das Modell funktioniert wie folgt:

Voraussetzung ist erst einmal, dass das Pferd die Ankaufsuntersuchung inkl. Röntgenbilder ohne Auffälligkeiten besteht. Im Idealfall sollte eine für alle Beteiligten „neutrale“ Tierklinik oder Pferdegutachter ausgesucht werden.

Eine Summe x, deren Höhe in Abhängigkeit einer vorherigen Absprache steht, wird bei Übernahme des Pferdes von dem „Ausbilder“ an den „Verkäufer“ gezahlt. Dafür erhält der „Ausbilder“ einen individuellen prozentualen Eigentumsanteil an dem Pferd. Der Ausbilder nimmt das Pferd in Ausbildung und stellt dieses je nach Vereinbarung auch auf Turnieren vor. Die Regelungen bezüglich der Kosten für das Pferd (Futter, Einstreu, regelmäßige Wurmkur, Schmied, erforderliche Impfungen, tierärztliche Versorgung) müssen ebenfalls individuell geregelt werden.

Die gesundheitliche Absicherung des Turnierpferdes kann in ähnlicher Weise wie bei der Verpachtung einer Zuchtstute erfolgen. Dies bedarf individueller Absprachen zwischen den Beteiligten. >> Verweis auf Vertragsentwurf Pachtstute „Stute kommt zum Pächter“

Es handelt sich hierbei lediglich um einen Vorschlag des Modells.

Wir möchten noch einmal darauf aufmerksam machen, dass richtig gute Bilder - wie in der vom Zuchtbezirk veröffentlichen Verkaufsanzeige von unserem Hengst - das „A und O“ für die erfolgreiche Vermittlung eines Pferdes sind.

Wir bedanken uns auf diesem Wege für die uns zur Verfügung gestellten Bilder vom Fototeam des Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg.

gez. M.Kilb/T.Schmitt/25.12.18

Der Vorstand des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg freut sich mit den Beteiligten: Thomas Schmitt, Maren Kilb, Josephine und Annette Schnaufer.

Wir finden es wunderbar, dass Sie zusammengefunden haben, mit zudem einer überaus interessanten Lösung, die einen Nachahmungscharakter inne hat!

Wir drücken ganz, ganz fest die Daumen für einen guten sportlichen Weg!

Zur Vita von Josephine Schnaufer:

(Quelle: https://www.gestuet-im-engels.de/%C3%BCber-uns/josephine-schnaufer/)

1990 in Waldbröl geboren, bekam sie die Leidenschaft für Pferde praktisch in die Wiege gelegt. Auf unserem Anwesen hatte sie mit ihrer Schwester und uns viel Freude an unseren Pferden. Mit 12 Jahren ging sie nach Bad Honnef aufs Internat, in dem auch Reiten als AG-Fach angeboten wurde. Mit ihrem Pony Pancho trainierte sie auf dem Hagerhof mit Familie Vreden und entdeckte schnell ihre Begeisterung für die Vielseitigkeit. Der erste Start im Gelände war gleich von Erfolg gekrönt, denn sie wurde zweite bei den Kreismeisterschaften der Pony-Vielseitigkeitsreiter. Mit dem Umstieg aufs Großpferd kamen weitere Erfolge hinzu, von denen wir einige unten auflisten.

Im Dezember 2016 hat Josephine ihr Betriebswirtschaftsstudium abgeschlossen und ist nun dabei ihren Pferdewirtschaftsmeister Schwerpunkt Reiten zu machen. Weiterhin trainiert sie ihre Pferde bei uns zuhause und mit Helmut Korte in Telgte, sowie seit 2011 durch regelmäßige Trainingsaufenthalte am Yorkshire Riding Center bei Christopher Bartle in England. Im Parcourtraining wird Josephine erfolgreich von Rudi Könemund unterstützt und aufgebaut. Josephine ist seit Januar 2017 im Besitz des goldenen Reitabzeichens und reitet mit LK I derzeit Vielseitigkeitsprüfungen.

Regelmäßig unterstützt sie unser Gestüt Im Engels zusammen mit Herrn Conrad Beck, Fn -Reitschule Altenkirchen, bei der Ausbildung und Turniervorstellung der Nachwuchspferde. Einige von Josephines bisher größten Erfolgen .

Mit Sambucca

  • Teilnahme DM VS-JR 2010

  • 2011 DM VS-JR 4. Platz und anschließende Qualifikation zur EM

  • diverse 1* und 2*- Platzierungen

  • 2010/2011 Mitglied des C-Kaders der Jungen VS-Reiter

  • 2015 11.Platz CIC2*Floors Castle

  • 2015 1. Platz CIC2* Hünxe u. Sieg U25

  • 2015 16.Platz CIC3* Alnwick-Burgham

  • 2015 7. Platz CIC3* Le Pin au Haras

  • 2105 15. Platz CCI3* Boekelo

  • 2016 Mitglied des B-Kaders Vielseitigkeit

  • 2016 2. Platz CIC2*, Luhmühlen

  • 2016 9. Platz CIC3*, Marbach

  • 2016 6. Platz CIC3*, Einzelwertung, Houghton Hall

  • 2016 1. Platz CIC3* , Nationenpreis Vielseitigkeit

  • 2017 im wohlverdienten Ruhestand auf der Weide!

Mit Pasadena:

  • 2012 BuCha 3. Platz bei den 5-Jährigen VS-Pferden

  • 2012 Westfalenchampion 5-Jährige VS-Pferde

  • 2013 Westfalenchampion 6-Jährige VS-Pferde und qualifiziert fürs BuCha, mehrere Platzierungen in VL, VA und 1*-Prüfungen

  • 2018 8. Platz CIC 2* Strzegom

  • 2018 2. Platz CIC 3* Sopot

  • 2018 5. Platz CCI 2* Strzegom

Mit Collien P2:

  • 2013 mehere BuCha Qualifikationen und 1* Platzierungen

  • 2014 3. Platz CIC** Bunrham Market, 2. Platz VL Belton, 7. Platz CIC** Hünxe, 2. U25-Cup Hünxe, 11. Platz CCI* in Jardy, 26.Platz Langenhagen

  • 2014 Qualifikation zur WM der jungen VS-Pferde

  • 2015 Mehrfache Starts in 2* u. 3*-Prüfungen

  • 2016 verkauft an Will Furlong

Mit Vivian

  • 2015 Qualifikation fürs Bundeschampionat der 5-jährigen VS Pferde

  • 2015 8.Platz im kleinen Finale bei den 5-jährigen VS-Pferden

  • 2016 9. Platz CIC 1*, Marbach

  • 2016 4. Platz CIC1* , Holzerode

  • 2016 3. Platz CIC1* , Waregem

  • 2016 8.Platz CCI 1*,Le Lion d'Angers , WM der 6 jährigen VS- Pferden

  • 2017 4. Platz CIC1* Radolfzell

  • 2017 4. Platz CIC2* Münster

  • 2017 8. Platz CCI 2* Houghton Hall

  • 2017 5. Platz CIC 2* Hünxe

  • 2017 12. Platz CCI 2* Blair Castle

Mit Le Jappeloup

  • 2017 Bundeschampionats Qualifikation 5- jähr.VS-Pferde

  • 2017 Qualifikation für das KBIS Young Horse Championchip

Mit Viktor

  • 2016 1. Platz Eignung Kl. A mit Gelände, Annaberger Hof

  • 2018 mehrere Gelpf. A u. L Siege und Platzierungen

Mit Ronaldo

  • 2018 1. Platz Vielseitigkeitsprfg. Kl. A **

  • 2018 11. Platz CIC 1* Luhmühlen

  • 2018 9. Platz CIC 2* Copenhagen

  • 2018 1. Platz CIC 1* Sopot

  • 2018 10. Platz CIC 2* Barborowko

#Vermarktung #DiesundDas

141 Ansichten