• Mechthild Reitz

Bundesweite Trakehner Pachtstutenbörse: Ein ganz besonderes Fohlen ..... Welcome STERNENSTÜRMER


Wir freuen uns ungemein, denn ER ist etwas ganz Besonderes, aus verschiedenerlei Hinsicht.... für die Premiere, nämlich er ist der Sohn der Debütantin der Bundesweiten Trakehner Pachtstutenbörse,....dafür, dass nicht immer alles nach Plan funktioniert..... und vor allem, dass man den Glauben und die Hoffnung nicht aufgeben darf.......

Der Sohn von

Sternschnuppe

einer Tochter des Hand in Glove xx u. d. Sternstunde V v. Kassius

Besonders auch die komplette Geschichte:

Die Besitzerin der Stute wandte sich 2017 an Diana Grün, erzählte ihr von diesem Pferd und ihrer Absicht jene in gute Hände abgeben zu wollen. Ein Verkauf käme nicht in Betracht, aber zur Zucht verleihen durchaus vorstellbar.

Im Rahmen einer Vorstandssitzung, eigentlich mehr oder weniger nebenbei, erzählte sie von dieser Geschichte, ob irgend jemand jemanden kennt oder vielleicht einen anderen Lösungsvorschlag habe. Und das war es dann schon .....

Die Idee der Pachtstutenbörse war geboren!

Dem aber nicht genug.

Sternschnuppe war ruck - zuck verpachtet, reiste 20-jährig von der Schweiz nach Aachen zu Roswitha Schmitz und Franz-Josef Kohnen, wurde 2017 von Lombardi besamt und nahm trotz ihres respektablen Alters direkt auf.

Leider erhielten wir im Spätherbst desselben Jahres eine betrübliche Nachricht:

Sternschnuppe hatte aufgrund einer bakteriellen Infektion verfohlt.

Die Enttäuschung war riesig, die Unsicherheit groß...... nun fast 21 jährig.... hatte man einfach nur Pech gehabt.....und ......sollte man es tatsächlich noch einmal wagen?

Nach Rücksprache mit der Verpächterin entschlossen sich alle Beteiligten zu einem erneuten Versuch, der nun belohnt wurde.

Am 17. März 2019 erblickt STERNENSTÜRMER im Rahmen einer Bilderbuchgeburt das Licht der Welt.

Wie schreiben die Pächter:

Er sieht seinem väterlichen Großvater Sir Chamberlain sehr ähnlich und ist ein absoluter Krawall-Kerl.

Vom ersten Tag an sehr menschenbezogen, ist er heute schon richtig draufgängerisch und buckelt durch seine Box, kommt auf seine Besucher zu und knabbert an allem rum.

Wie ein Irrwisch fegt er bereits durch die Halle.

Er hat ein sehr schönes Köpfchen mit einer edlen Zeichnung, sehr ausgeprägte Sprunggelenke und eine Größe von ca. 104 cm.

Der Trakehner Verband wünscht Roswitha Schmitz und Franz-Josef Kohnen alles, alles Gute für die Zukunft

und vor allem, dass er seinem Namen gerecht wird......

die Sterne im Sturm zu erobern.....

#Pachtstutenbörse

144 Ansichten