• Mechthild Reitz

FN Zuchtwertschätzung 2019


Autorin: Imke Eppers


Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat die neuen Zuchtwerte veröffentlicht


. Zwei große Veränderungen sind dabei aufgenommen: Es gibt jetzt eine neue, zusätzliche Zuchtwertschätzung mit dem Merkmal „Höchste erreichte Klasse“ und den FEI-Daten der deutschen Pferde.

Außerdem wurden die Merkmale der Zuchtprüfungen ab diesem Jahr zusammen geschätzt und als Zuchtwert „Jungpferdeprüfungen“ zusammengefasst. Dabei sind in diesem Jahr erstmals die Informationen der Sportprüfungen integriert worden.


In den TOP 10 Prozent Jungpferdeprüfungen Dressur sind 36 Trakehner Hengste gelistet, hier ist Grimani (ZW 145, Si 76 %) bester Trakehner; in den TOP 10 Prozent Hengste Turniersport Dressur sind 16 und in den TOP 10 Prozent Hengste HEK Dressur sind 18 Trakehner Hengste sowie ein für die Trakehner anerkannter Vollblüter aufgeführt,


Spitzenreiter ist jeweils Gribaldi (HEK ZW 185 SI 94 %, Turniersport (ZW 145, Si 93 %).

Nach wie vor nicht berücksichtigt wurden die Leistungen in der Vielseitigkeit als dritter großer Disziplin des klassischen Reitsports.


www.pferd-aktuell.de




77 Ansichten