top of page
  • Ulrike Moeller

Sportbericht 1 / 2023: Nachträge vom Winter 2022 und erste Meldungen aus 2023

Erster Sportbericht nach der Winterpause 😊


Viele haben sich schon gefragt, wann es endlich wieder los geht. Zwar sind es noch nicht so viele Ergebnisse, dafür aber sehr schöne,und wir wollen mit der Veröffentlichung nicht länger warten. Wir legen also wieder los mit letzten Nachträgen aus 2022 und den frühen Starts aus 2023, die bereits mit hohen Platzierungen belohnt wurden:


Nachtrag vom 15.12.2022 aus der Festhalle Frankfurt

Hannah Brähler und der jetzt 11-jährige Federleicht H von Herbstbach / Poker E (Z: Heinz Habers, B: Gabriele de Vries) holen mit ihren Team-Kolleginnen Feodora von Roeder und Isabelle Dülffer den Sieg in der Teamwertung Dressage Team Masters beim Internationalen Festhallenturnier.

.

Diese Meldung aus dem St.Georg vom 20.12.2022 wollen wir auch gerne nachtragen:

Nicoletta Massmann (Bad Homburg/HES) wurde mit dem jetzt 13-jährigen Painter’s Igor von Phlox / Alaskatraum (Z: Graciela Bruch / B: Alexia Massmann) in den Kader NK1 U21 Junge Reiter berufen.



Hier nun die ersten Ergebnisse des Jahres 2023


Am 4.1. in Eppelheim (BAW) startete Lisa Hemmer erstmalig mit dem 4-jährigen Ghiaccio Polare v. Painter’s Maxim / Beg xx in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A und wurde auf Anhieb mit dem 4. Platz belohnt.




Am Wochenende 14./15.1.2023 wurde Jessica von Bredow-Werndl In Basel (CH) wieder einmal ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit der 16-jährigen TSF Dalera BB v. Easy Game / Handryk (Z: Silke Druckenmüller, B: Beatrice Bürchler-Keller) gewann sie sowohl den Grand Prix als auch die Grand Priy Kür mit fast 91% Punkten. Was für ein genialer Start ins Jahr 2023!




Am Wochenende danach legten unsere französischen Reiter nach.

In Le Mans (FRA) am 21.1. und 22.1. startete Julie Texier erstmalig in der Amateur 3 Klasse mit dem 7-jährigen Finest Brand v. Sanssouci / Halimey Go (Z: Walter Krein & Nadja Rindle / B: Haras de la Marjolaine) und konnte sowohl die Prüfung Préliminaire als die nachfolgende GP-Prüfung mit einem klaren Sieg für sich entscheiden.

Die Beiden starteten dann auch noch am 4.2. in La Roche sur Yon (FRA) in der Amateur 2 Préliminaire Prüfung und holten auch dort den Sieg!




Am 11./12.2. stellte Benjamin Werndl den 8-jährigen Dallenio von Millennium / Handryk (Z: Silke Druckenmüller, B: Aubenhausen GbR, Silke Druckenmüller) im österreichischen Stadl-Paura erstmals in Dressurpferdeprüfungen der Klasse S vor. Die Beiden konnten sowohl die Einlaufprüfung als auch die Finalprüfung mit einem Sieg beenden.

Am 24.2. ging es in Darmstadt-Kranichstein (HES) für den 5-jährigen Hengst Cum Laude 12 v. Schwarzgold / Herakles (Z: Gestüt Schloß Wald-Erbach, B: Sonja Hölzer) los. Mit seiner Ausbilderin und ständigen Reiterin Jasmin Moghaddam konnte er sich auf Anhieb in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A den 4. Platz sichern.




Am 26.2. in Zweibrücken kamen zum ersten Mal in 2023 die heimischen Springreiter zum Einsatz und hier holte sich sofort Nicole Louis mit ihrem 11-jährigen Donauzauber 5 v. Heuberger / In Petto (Z: Walburga Erdsiek, B: Stefan Louis) den 2. Platz in einem Stilspringen der Klasse A*.


In Vreschen-Bokel (Weser-Ems) startete Katrin Hansen am 25./26.2. den 9-jährigen Donaustern 12 v. Herbstkönig / Donauwalzer (Z: Burkhard Wahler, B: Soc.Hipp.et d'Elevage)

In zwei Dressurprüfungen der Klasse S***. In der Inter A erreichten die Beiden den hervorragenden 3. Platz, in der Inter B konnten sie sich noch einmal steigern und errangen den 2. Platz.




In der gleichen Prüfung Dressur Klasse S*** Inter B konnten sich auch auch Lune Karolin Müller und der 16-jährige Hengst Zauberdeyk v. Van Deyk / Friedensfürst (Z: Simone Bell, B: Monica Lindstedt) platzieren. Die Beiden erreichten den 5. Platz.




Und noch eine letzte Meldung aus Frankreich:

In St. Remy de Provence holten sich Antje Hell und ihr 15-jähriger Edberg TSF v. Connery / Kaiser Wilhelm (Z: Erik Jorgensen, B: Antje Hell) am 26.2. den Sieg in einer Inter II (Pro 1 Grand Prix) Dressurprüfung.


Der Vorstand des Zuchtbezirks RLP, Saarland, Luxemburg gratuliert allen Reitern, Besitzern, Züchtern und Trainern ganz herzlich zu diesen Erfolgen. Wir finden, das Jahr hat überaus erfolgreich begonnen und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg mit den Trakehner Pferden.




135 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page