top of page

Sportbericht aus dem Zuchtbezirk Saison 2021-2022: Aktuelle Ergebnisse und kleiner Winterrückblick

Ergebnisse von Reiter oder Pferden aus dem Zuchtbezirk auf regionalen, überregionalen und internationalen Turnieren


Nach 4 Monaten Winterpause starten wir wieder mit der regelmäßigen Berichterstattung in die neue Saison. Der Anfang ist gemacht, und wir freuen uns über die schönen Erfolge, die schon erreicht wurden.

Da NEWS nur Magic sind, wenn zeitnah darüber berichtet wird, beginnen wir mit den Ereignissen vom letzten Wochenende.

Zweibrücken im März 2022:

Jasmin Moghaddam unterstrich ihre kontinuierliche Ausbildungsarbeit mit der 5 j. Kind of Magic 13 v. Helium (Z: Gestüt Tasdorf, B: Andrea Feller) mit dem 2. Platz in der Dressurpferde A und komplettierte den Erfolg mit einem Sieg in der Reitpferdeprüfung mit dem 3j. Hengst Cum Laude 12 v. Schwarzgold (Z: Gestüt Wald-Erbach, B: Sonja Hölzer). Das Trakehner 8ter TEAM gratuliert ganz herzlich.


Cum Laude

Kind of Magic


In der L* Dressur erreichte Hannah Köhl mit dem 13j. Poulton B v. K2 (Z: Graciela Bruch, B. Hannah Köhl) den 2. Platz und qualifiziert sich mit ihrer Wertnote ebenfalls für das Trakehner 8ter Team.




Trakehner Leistungshärte und ein gelungenes Comeback bewies der 22j Mon Baron TSF v. Münchhausen (Z: Trakehner Gestüt Lindenhof am Berg, B: Gaby Wegersmann) in einer weiteren L* Dressur, in der er sich mit Maren Bugla auf dem 3. Platz rangieren konnte.

Viviane Platz-Nicolay freute sich dort über Platz 6 mit dem 9 j. Maleficent 2 v. All Inclusive (Z & B: Michael Nicolay)



Den 1. Reserveplatz gab es schlussendlich noch für Antonia Bley mit der 8j. Casi v. Sarkander (Z: Georg Pleister, B: Markus Bley) in der A** Dressur.


Schon im Februar startet Gioia Gatto mit Inseltroll v. Phlox (Z: Sabine Heinzkill, B: Gioia Gatto) in Kreuth (BAY) in die Saison und konnte einen 8ten Platz im A*Springen mit nach Hause bringen



Nicole Louis und Donauzauber 5 v. Heuberger (Z: Walburga Erdsieck, B: Stefan Louis) konnten sich in Zweibrücken zu Saisonbeginn über den 12. Platz im A* Springen freuen.


Im Januar errang Mathilde Koefoed-Nielsen in Troisdorf (NRW) mit ihrer 10j. Amber 127 v.Kostolany (Z&B:Bernd Eisenmenger) den 2. Platz in der M** Dressur.


Noch im November 2021 gab es in Schweich eine weitere L* Dressur Platzierung für Neele Normann mit Leeonardi v. Gribaldi (Z: Sabine Prager-Kaiser B: Neele Normann) und zwar auf Platz 4.


In Diez waren Reiter aus unserem Nachbar Zuchtbezirk erfolgreich:

Die Dressur A* sah Anna Schwarzer auf Platz 5 mit der 7j. Oreo 15 v Oliver Twist (Z: Friedrich Hanning, B: Anna Schwarzer) und in der Dressurreiter M* wurde Ann-Kathrin Sames 1. Reserve mit dem 10j. Macano v.Kasparow (Z: Tosca Redler B: Lena Sames)


In Illingen (November21) konnte Yara Kuhn mit dem 6.j. Plaisir D’hermés v. Hermes D’authieux (Z&B: Graciela Bruch) in zwei A*Springen einmal den 11. Platz und einmal den 1. Reserve Platz erreichen.

Ebenfalls im November gab es dann in Zweibrücken noch den 5. Platz für Nicole Louis mit Donauzauber 5 v. Heubergen (Z: Walburga Erdsieck, B: Stefan Louis) im A* Stil Springen


International:

Frankreich: der 5j Finest Brand v. Sanssou (Z: Walter Krein / Nadja Rindle, B: Haras de la Marjolaine) wurde das beste 5j Nachwuchs Dressurpferd 2021 der Société Hippique Francaise. Reiterin ist hier Julie Texier.






Und der 5j Pheno‘men v. Adorator wurde am letzten Wochenende mit seiner Reiterin Gwendolen Fer 4. Im CC5 ans (vergleichbar einer VA oder VL, hier nur für 5-jährige Pferde) in Le Pouget (B: Isabelle Meranger)



Finally last but certainly first

Jessica v Bredow-Werndl und TSF Dalera BB v. Easy Game a. d. Dark Magic (Z: Silke Druckemnmüller, B: Beatrice Bürchler-Keller) gewannen

· im November in Stockholm sowohl den GP national als auch die GP Kür international

· im Februar in Neumünster den CDI Grand Prix de Dressage und die FEI GrandPrix Kür

· Und jetzt aktuell in s’Hertogenbosch den Kurz GP und die Weltcup-Kür

No words needed just MAGIC



Wie immer gratulieren wir an dieser Stelle allen Reitern, Besitzern und Züchtern von ganzem Herzen. Sollten Ergebnisse fehlen, dann bitten wir um Nachreichung (bitte mit Datum, Ort, Prüfung, Pferd, Reiter etc. und falls möglich Foto). Wir reichen das dann gerne im nächsten Bericht nach.


Der Vorstand des Zuchtbezirks RLP, Saarland, Luxemburg wünscht weiterhin viel Freude und Erfolg mit den Trakehner Pferden.



186 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page