• Autor: Trakehner Verband / Mechthild Reitz

Zentrale Stuteneintragungen 2020 - mögliche Alternativen aufgrund der Corona Situation

Die zehn Zuchtbezirke des Trakehner Verbandes planen ihre elf Termine für die zentralen Stuteneintragungen 2020 zwischen

dem 16. Mai (Neue Bundesländer-Nord) und dem 23. August (Rheinland-Pfalz/Saar).

Gerade die Mai-Termine sind dabei in Gefahr, zeitlich auf ein späteres Datum verschoben zu werden. Schleswig-Holstein hat schon ein neues Datum im Juni.


Doch was geschieht, wenn ein Termin gänzlich ausfallen muss?

Dazu Zuchtleiter Lars Gehrmann: „Der Trakehner Verband will unbedingt versuchen, das die Züchter ihre Stuten zur Eintragung vorstellen können, und falls zentrale Termine abgesagt werden müssen, wird der Trakehner Verband es so organisieren, dass die Stuten eines betroffenen Zuchtbezirks dezentral beziehungsweise auf Hofterminen eingetragen werden“. Damit würde in diesem Jahr auf die Zentralität der Vorstellung einer Stute als Voraussetzung für die Vergabe der Verbandsprämie verzichtet werden. Der Bewertungsmaßstab zwischen den Bundesländern wird gewährleistet durch mindestens einen Richter als Mitglied der zentralen Eintragungskommission. Damit soll den Befürchtungen der Züchter entgegengetreten werden, dass ihre Stuten eventuell dieses Jahr nicht eingetragen werden können. Nochmal der Zuchtleiter: „Für einen Plan B und dessen Organisation sind wir dringend auf die Anmeldungen der einzutragenden Stuten aus der Züchterschaft angewiesen. Unter dem Link des Gläsernen Stutbuchs ist diese Anmeldung sofort und digital möglich. Oder durch einen Anruf auf der Geschäftsstelle in Neumünster (04321/90270). Auch ein Katalog aller gemeldeten Stuten für die zentralen Eintragungsplätze ist für das Jahr 2020 geplant“. Laut Gehrmann sollen aufgrund der Ergebnislisten jedes Zuchtbezirks auch die Titel der Sieger-, beziehungsweise Reservesiegerstuten der Zuchtbezirke und Trägerinnen weiterer Sonderehrenpreise bei den dezentralen Stutbuchaufnahmen vergeben werden können. Damit wäre dann auch der Wettbewerb um die Jahressiegerstute anlässlich des Trakehner Hengstmarktes im Oktober zumindest aus der organisatorischen Sicht des Trakehner Verbandes nicht in Gefahr. Aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen erschwerten Planbarkeit von Veranstaltungen sieht der Zuchtbezirk Schleswig Holstein/Hamburg sich gezwungen, die Zentrale Stuteneintragung zu verschieben. Neuer Termin wird der 14.6.2020 sein. In der Hoffnung diese Veranstaltung dann durchführen zu können wird die Eintragung auf dem Hof Moholz in Nübbel bei Rendsburg stattfinden. Den Verantwortlichen ist bewusst, dass dies eine enorme weitere Belastung für die Züchter und Besitzer ist, sie hoffen aber angesichts der Lage auf Verständnis.

Das komplette Anmeldeformular zum Download finden Sie hier: Anmeldung ZSE


99 Ansichten