top of page
  • AutorenbildMechthild Reitz

Ein toller Trakehner Hengstmarkt 2023 geht zu Ende - ein Bericht aus der Sicht des Zuchtbezirks

Am vergangenen Wochenende lockte der Trakehner Hengstmarkt.


Frostige Temperaturen und Schnee kündigten eisige Tage an.

Dennoch besuchten die 3-tägige Veranstaltung wieder tausende Menschen aus nah und fern.


Foto: Stefan Lafrentz


Am Freitagnachmittag wurde es für Züchter aus unserer Region bereits spannend, stand die Auswahl der Jahressiegerstute sowie die Auktion der Reitpferde und Zuchtstuten bevor.

Ein wenig vielleicht auch etwas für die Nerven, erhielten vorab alle Beteiligten eine kleine Aufmerksamkeit..


Aber auch Mitgereiste und Bekannte fieberten mit.

So entschlossen sich Mitglieder und Freunde des Zuchtbezirks spontan bei Block P eine Fankurve einzurichten. 20-30 Personen umfasste zeitweise diese Truppe.




Wir drückten fest unserer Kandidatin zur Auswahl der Jahressiegerstute die Daumen:

Ma Jolie v. Speedway x Hertug, Z: ZG Engel / Eckhoff-Engel

Sie war Siegerstute der ZSE RLP-Saar. Leider reichte es nicht für die ersten drei, dennoch durfte Fam. Engel stolz auf die schöne Vorstellung ihres Pferdes sein!

Direkt im Anschluss wurde es spannend für Bernd Eisenmenger, Züchter und Besitzer der Katnr. 53: *2019, v. Ivanhoe x Kostolany x Cadeau

Anouk, Prämienstute aus unserem Zuchtbezirk, begeisterte bereits im Vorfeld mit einem eindrucksvollen Video am Ostseestrand.

Sie fand tolle neue Besitzer bei der Reitpferdeauktion, die sie für 25.000,- Euro erwarben.


Eine besondere Ehrung erfolgte Freitags anlässlich des Galaabends:

Der Trakehner Förderverein verlieh die Dr-Fritz-Schilke-Gedächtnisplakette in Gold oder Silber an die Züchter der jeweils erfolgreichsten Trakehner Sportpferde in den einzelnen Pferdesportdisziplinen des Turnierjahres 2023.

Gewertet wurden die Turniererfolge, die für das abgelaufene Turnierjahr 2023 in den FN-Listen dokumentiert sind. Voraussetzung für die Verleihung der Dr. Fritz Schilke Gedächtnisplakette sind neben den erreichten Ranglistenpunkten in der jeweiligen Turniersportdisziplin Erfolge des jeweils gezüchteten Trakehner Sportpferdes in der schweren Klasse.

Die Dr. Fritz Schilke – Gedächtnisplakette in Gold für herausragende züchterische Leistungen in der Zucht Trakehner Sportpferde bekam die Züchterin des erfolgreichsten Trakehner Dressurpferdes 2023, die Doppeleuropameisterin und Weltcupgewinnerin 2023 TSF DALERA BB von E.H. Easy Game a.d. Dark Magic von Handryk, Frau Silke Druckenmüller, Ferschweiler posthum - entgegengenommen von ihrem Mann Thorsten Druckenmüller.

So wertvoll und besonders diese Auszeichnung ist, machte uns dieser Moment zugleich wieder bewusst, welche einzigartige Züchterin wir in diesem Jahr verloren haben.



Am Samstag, dem Tag der Körung, präsentierte sich der zweijährige Hengstnachwuchs.

Mit Spannung wurden die Körurteile erwartet.


Katnr. 3: *2021, v. Cook du Midour AA - Hirtentanz - Humanus, Z: Mager, Madlen, Brakel, B: Treuhandstiftung TIO 2032, Windhagen

Er trägt den Namen Tiago und überzeugte abstammungsgemäß durch ein phänomenales Freispringen. Der Lohn: Der Hengst wurde gekört und zugleich bester Springhengst der Veranstaltung.


 

Katnr. 6: *2021, v. Ganderas - Dürrenmatt - Michelangelo, Z: Bell, Simone, Mirbach, B:Biermann, Ruth, Hamminkeln

Bereits als Fohlen in perspektivische Hände verkauft, fiel Herzensbunt, wie sein Name schon andeutet, durch eine farbenfrohe Fellzeichnung auf. Als einer der Publikumslieblinge überzeugte er mit lockeren, raumgreifenden Grundgangarten. Das Prädikat "gekört" war ihm nicht mehr zu nehmen! Auch er war nicht zu erwerben.

 

Katnr. 26: *2021, v. Lossow - Hibiskus - Karo As, Z: Lindemeir-Trippel, Simone, Günzburg, B: Inge Weißkirchen und Andrea Wicki-Mäder, Raesfeld

First Impression ist Vollbruder zum Bundeschampion Isselhooks First Sight TSF. Als Besitzergemeinschaft ebenfalls als Fohlen erworben, lieferte First Impression über Tage hinweg eine gleichbleibend gute Vorstellung. Inge Weißkirchen und Andrea Wicki-Mäder freuten sich über ein positives Körurteil!

 

Katnr. 45: *2020, v. Fellini - Millennium - Kanudos xx, Z: ZG Horst u. Isabel Ebert, Neckarsteinach, B: Kuntz, Hella, Bad Wörishofen

Gianfranco trat zur Sattelkörung an. Leider nicht gekört, fand er über die Auktion fördernde Hände!


 

Es gab jedoch in 2023 nicht "nur" Züchter und Aussteller, sondern auch Käufer!


4 Pferde wechselten in unsere Region:


Donauschwarm, Katnr. 27, gekörter Prämienhengst von Millennium x Elfenstein hat Fam. Müller als neue glückliche Besitzer.


 

Den kapitalen Dressuraspiranten Ustinov v. Helium x Louidor wussten sich Henri und Monika Kimmlingen zu sichern.

 

Die bewegungsstarke Diva mit Namen Sonnenröschen v. Banderas x Lowelas erwarb Jens Düren vom Trakehnerhof Elsenroth


 

In unser Partnerland Luxemburg gelangte der aus der Zucht von Erin Raili stammende Orchestral Manouvre v. Hibiskus x Lauries Crusador xx zu Fam. Bové.



Im Anschluss an die Auktion folgte die After-Auction-Party. Mit sich noch hinzugesellenden weiteren Personen entstand eine schöne Runde, der Hengstmarkt wurde gesellig beendet.


Beschlossen wurde für die Zukunft die "Zuchtbezirks-Fankurve" bei P.

Dies möchten wir gerne fortführen.


Wir waren uns einig: Es war ein schöner Hengstmarkt - wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!









295 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page