top of page
  • Ulrike Moeller

Sportbericht 17 / 2023: Ergebnisse vom 5.9.2023 bis 10.9.2023


Während in Westfalen die Europameisterschaft lief, machen wir einen Abstecher nach Cuers Pierrefeu (Frankreich) zu den Ecuries Guillaume Gombert.

Dort beendete der 15-jährige Edberg TSF v. Connery / Kaiser Wilhelm (Z: Erik Jorgensen, B: Antje Hell) mit seiner Besitzerin und Reiterin Antje Hell die Sommerpause mit zwei Siegen, einmal in der Dressur Klasse Pro 1 Preliminaire und dann noch in der Dressur Klasse Pro 1 Grand Prix.



Weitere Erfolge aus der näheren Umgebung:

Baden-Württemberg

In Schwaigern zeigten Gioia Gatto und ihr 11-jähriger Inseltroll v. Phlox / Grafenstolz (Z: Sabine Heinzkill, B: Gioia Gatto) eine Nullrunde in einem Punkte-Springen der Klasse L mit Joker und bekommen dafür eine grüne Schleife für den 7. Platz.



Jessica Klug und der 6-jährige Usario v. Hirtentanz / Tivaon (Z: Pia Elger, B: Jessica Klug) überzeugen mit einem 4. Platz in einem Stil-Springen der Klasse A*.




Rheinland-Pfalz

In Alsenborn gab es einige schöne Platzierungen für die Springreiter im Trakehner Lager.

Stefan Louis und der 12-jährige Hot Spot 16 v. All Inclusive / Freudenfest (Z: Fabian Hage, B: Nicole Louis) belegten nach einer Null-Fehler-Runde den 6. Platz in einem A* Springen.

Nicole Louis konnte den 11-jährigen Donauzauber 5 v. Heuberger / In Petto (Z: Walburga Erdsiek, B: Stefan Louis) in einem Stil-Springen der Klasse A* auf dem 4. Rang platzieren.

Beim Manschaftsspringen der Klasse A* wurde es der 2. Platz für die Mannschaft Blaubärenbande, die durch Lisa Kern und den 9-jährigen Azulon v. Marseille / Ulexis (Z&B: Lisa Kern) sowie Stefan Louis und Hot Spot 16 unterstützt wurden.

Für Lisa Kern und Azulon bedeutete das zugleich den 2. Platz in der Einzelwertung.




Juliane Ilg hatte in Haßloch den 15-jährigen Leeonardi v. Gribalid / Habicht (Z: Dr. Sabine Prager-Kaiser, B: Nele Normann) gesattelt und konnte den 2. Platz in einem Dressurreiter Wettbewerb der Klasse E erreiten.


In Mayen kamen die Dressurreiter zum Zuge.

Carolin Schenk und die 20-jährige Homage 3 v. Cadeau / Sapros (Z: Werner Nitz, B: Marion Klein) konnten in der A* Dressur mit der TTG 8-er Team Wertnote von 8,0 den Sieg erringen.

Lisa Buchstäber stieg nach ihrer Babypause direkt mit dem 4. Platz in einer L* Dressurprüfung mit ihrem 18-jährigen Kawango v. Sixtus / Kostolany (Z: Friedrich Isaak, B: Lisa Buchstäber) wieder ins Turniergeschehen ein.





In Wittlich waren es wieder die Springreiter, die Punkte sammeln konnten.

Hier kam Guido Kirmse mit der 5-jährigen Haily 12 v. Hirtentanz / Zauberdeyk (Z&B: Simone Bell) in einer Springpferde Prüfung der Klasse A* auf den 6. Platz.

Der 7. Platz wurde es dann für Guido Kirmse und seinen 7-jährigen Picare de Polar v. Icare D'Olympe AA / Balisto (Z: Nicole Mayer, B: Guido Kirmse) in einem M* Springen mit Stechen.



Saarland

In Homburg-Einöd gelang Rebecca Pappert ein weiterer Sieg in einer Dressurprüfung der Klasse L* mit ihrem 18-jährigen Distelzauber 2 v. Hofrat / Gelria (Z: Trak. Gestüt Lindenhof am Berg, B: Rebecca Pappert).





Ayleen Acar startete mit der 14-jährigen Distelblume E.A. v. Kaiserkult / Vespucci (Z: Trakehner Gestüt Lindenhof am Berg, B: Ayleen Acar) im Finale Nürnberger Burgpokal der saarländischen Junioren 2023, einer weiteren A** Dressurprüfung und bekam nicht nur die rote Schleife für den 5. Platz, sondern auch noch Stilpreis verliehen.

Isabel Theobald konnte sich in der Eignungsprüfung der Klasse A über den 3. Platz mit ihrer 4-jährigen Grafenglück v. Mount Etna xx / Lossow (Z: Simone Lindemeir-Trippel, B: Isabel Theobald) freuen.





Und in Schmelz – Goldberger Hof gab es gleich 3 Schleifen für Alexandra Kasper und den 15-jährigen Peu à Peu 17 v. Angard / Sixtus (Z: Manfred Holl, B: Alexandra Kasper). Zwei grüne Schleifen gab es für den 8. Platz in einer A* Dressur sowie den 6. Platz in einem Dressurwettbewerb der Klasse E. Der Lohn in einem weiteren Dressurwettbewerb der Klasse E war dann die blaue Schleife für den 4. Platz.


Der Vorstand des Zuchtbezirks RLP, Saarland, Luxemburg, Frankreich gratuliert allen Reitern, Besitzern, Züchtern und Trainern ganz herzlich zu diesen Erfolgen.

Wie immer wünschen wir weiterhin viel Freude und Erfolg mit den Trakehner Pferden.


140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page