top of page
  • AutorenbildMechthild Reitz

Bericht / Impressionen Zentrale Stuteneintragung, 07.08.2022, Neuwied-Oberbieber

So wie der Samstag schon verlief, setzte sich der Sonntag fort:

Sommer, Sonne, angenehme Temperaturen, begleitet von ein wenig Wind, mitten im idyllischen Aubachtal.





Wurden am Samstag die Pferde unter dem Sattel getestet, stellten sich am Folgetag die dreijährigen und älteren Trakehner Stuten des Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg nun den Zuchtrichtern bestehend aus dem Zuchtleiter Lars Gehrmann, dem stellv. Zuchtleiter Neel-Heinrich Schoof und der Zuchtbezirksvorsitzenden Mechthild Reitz zur Exterieurbeurteilung. Diese ist gegliedert in ein freiwilliges Freispringen, verpflichtendem Freilaufen und der Musterung auf dem Dreieck. Aus der Mitte der Dreijährigen wurde die 2022er-Siegerstute des Bezirks gekürt. Ein Highlight eines jeden Zuchtjahres, das von allen Beteiligten jährlich mit Spannung erwartet wird - ja, und auch in diesem Jahr gab es wieder für die Beste der Besten die Siegerschärpe.


Zugleich diente das Freispringen auch als Qualifikationstermin für den hochdotierten Freispringcup anlässlich des Trakehner Hengstmarktes in Neumünster.

Die diesjährige Nennungszahl – bisher umwerfend – sage und schreibe mehr als 20 Stuten, ein Rekordergebnis.


Letztlich traten am Tag selbst 16 zur Eintragung an, eine zur Umbewertung, zwei Pferde zur Qualifikation zum Freispringcup sowie 2 Fohlen.


Eröffnet wurde der Sonntag mit dem Freispringen. Unter der Leitung von Guido Kirmse und den extra aus Münster-Handorf angereisten Jungzüchtern wurden diejenigen in Manier und Vermögen geprüft, die sich freiwillig dieser Disziplin unterzogen

Besonders gut konnten sich hier folgende Pferde präsentieren:


  • Katnr. 119: Marielle du Tilleul

  • Katnr: 127: Tia Suara

  • Katnr: 281: Haily


Bei noch aufgebauter Freispringreihe starteten dann in Folge die beiden Qualifikanten zum Freispringcup in Neumünster:


  • SF Belle Aimée v. Nathan de la Tour AA u. d. SF Belle Pèlerine v. Sarafan (Z./B: S. u. F. Schoenbeck, 53819 Neunkirchen-Seelscheid)



  • Ghiacco Polare v. Painter´s Maxim u. d. Gioia v. Beg xx (Z./B: Dr. Brigitte Westbrock, 67547 Worms)



Nach der Mittagspause folgten die Ehrungen auf dem Dreieck:


  • Silke Druckenmüller erhielt die bisher selten vergebene Staatsplakette für die Mutter der im Dressursport alles überstrahlenden Olympiasiegerin, Europameisterin und Deutschen Meisterin TSF Dalera BB - DARK MAGIC v. Handryk - überreicht von Herrn Dr. Johannes Noll, Dienststellenleiter des DLR Westerwald/Osteifel



Ebenfalls durften kleine Dankeschöns nicht fehlen. So erhielten

  • Daniel Engel, Eigentümer der Reitanlage Flohr, für den reibungslosen Ablauf und tolle Unterstützung (s. Foto)

  • Corinna Glück, Inhaberin der Gastronomie Glück, für die tolle Bewirtung und

  • die Fotografin Jutta Bauernschmitt, für ihr ehrenamtliches Engagement in diesem Zuchtbezirk. Was wäre unsere Presse ohne ihre Bilder

jeweils einen Präsentkorb.




Neu in diesem Jahr war eine Verlosung. Im Vorfeld wurden an beiden Tagen fleißig Lose verkauft, die Resonanz war prima, weckten die Sachpreise doch einige Begehrlichkeiten:


  • einen Geburtsmelder der Fa. Equileck (gespendet von Marco Leck)

  • ein kostenloses 3 wöchiges Tragen einer Bemer Decke (gespendet v. d. Fa. Bemer)

  • eine hochwertige Kieffer-Trense (gespendet v. Jens Düren)

  • eine Abschwitzdecke mit Trakehner Logo (gespendet v. Simone Hamm)

  • einen Gutschein für die osteopathische Behandlung eines Pferdes (gespendet v. Daniela Weber)

  • einen HeuToy (gespendet v. d. Fa. Udo Roeck)


Die glücklichen Gewinner:



Bei lauem Lüftchen folgte nun die Präsentation der Stuten auf dem Dreieck.

Hatte der eine oder andere Besucher in der Halle schon seine Favoritin ausgemacht, dreht sich manchmal gerade bei diesem Part noch einmal die Rangierung.


Dies war in diesem Jahr nicht der Fall, denn die Siegerin hatte einen Start-Ziel Sieg.


Unangefochten auf Platz 1 und somit Siegerstute der Zentralen Stuteneintragung 2022 des Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg wurde mit 57 Punkten:


GRACE KELLY v. Schwarzgold a. d. PrSt. Gandera v. Banderas (Z: ZG Kuntz / Ebert, 63239 Neckarsteinach, B: Stall Ebert, 69239 Neckarsteinach) - Prämienanwärterin




 

Und auch die Reservesiegerin hatte einen überlegenen Auftritt, souverän in jeder Phase ihrer Darstellung, der Lohn 55 Punkte:


HARANOVA v. Speedway a. d. Harameyda v. Hancock (Z./B: Manfred Lessenich, 53506 Heckenbach) - Prämienanwärterin



 

Weitere Prämienanwärterinnen bzw. -stuten wurden


MARIELLE DU TIELLEUL v. High Motion a. d. Mille Fleurs v. Polarzar (Z:Trakehner Gestüt Lindenhof am Berg, 54424 Gielert, B: Ulrike Moeller, 55469 Nannhausen - 54,5 Punkte - Prämienanwärterin



 

DISTELDIVA v. Singolo a. d. Distelrosi v. Kentucky (Z: Andrea Wicki-Mäder, CH 5408 Ennetbaden, B: Daniel Bitter, 60389 Frankfurt) - 53,5 Punkte - Prämienanwärterin




 

INSELBLÜTE v. Said ox a. d. StPr. u. PrSt. Inselfee v. Syriano, Z:/B: Ralf Otto, 51588 Nümbrecht, 53 Punkte - Prämienanwärterin




 

CHAPALA v. El Greco TSF u. d. PrSt. Chiasso v. Silvermoon (Z: Frank Martens - Bruns, 21279 Dierstorf, B: Pamela Duffy, 40600 Calle Toledo USA) - 53 Punkte - Prämienanwärterin




 

Weitere Stuten waren:

Perlina v. Freiherr v. Stein a. d. StPr., Pr. u. ESt. Performance v. E.H. Cadeau (Z./B: Myriam Westermann, 67742 Deimberg) - mit 52,5 Punkten

Wesley v. Camaro a. d. Whisper v. Mythos (Z./B: Gestüt Sickingen, 66919 Hermersberg) - 52 Punkte sowie

Grafenglück v. Mount Etna xx a. d. Grafenherz v. Lossow (Z: Simone Lindemeir-Trippel, 89312 Günzburg, B: Isabel Theobald, 66740 Saarlouis) - 50 Punkte


 

Im Reigen der 4jährigen und Älteren zeigte die Stute

HAILY v. Hirtentanz a. d. Herzblüte v. Zauberdeyk ihre Qualitäten an der Hand. Sie hatte am Vortag ihre Stutenleistungsprüfung an der gleichen Stelle mit der hervorragenden Wertnote von 8,07 abgelegt. Der Lohn heute: 55,5 Punkte und somit ist sie Prämienstute des Trakehner Verbandes.

Z./B: Simone Bell, 54497 Mirbach



 

Ebenfalls Prämienstute des Trakehner Verbandes wurde

TIA SUARA v. Ovaro a. d. Tia Victoria xx v. Dashing Blade xx (Z./B: Thomas Schmitt, 56290 Dommershausen) - 54 Punkte

Hier wurde der Mut zum Blut belohnt, zeigte die Stute am Vortag bei der Stutenleistungsprüfung sowie heute ein hervorragendes Freispringen.

Sie wurde zugleich beste Halbblutstute und beste Springstute des Tages!




 

Wenige Tage erst in neuem Besitz, kann dieses Pferd sich ebenfalls ab sofort mit dem Titel der Prämienstute schmücken, hat sie in jungen Jahren bereits die Bundeschampionatsqualifikation im Fahren und zwischenzeitlich einige A Platzierungen in derselben Sparte erzielt.

DRACHENPERLE v. Meraldik u. d. E.St. Desiree VIII v. E.H. Caprimond (Z: Norbert Timm, A-Mondsee Tiefgraben, B: Myriam Westermann, 67742 Deimberg) -53,5 Punkte



 

Weitere Stuten in der Sparte der Vierjährigen und Älteren waren:

Herbstgold v. Helium a. d. StPr. u. PrSt. Herbstsonne v. E.H. Herzensdieb (Z: Twan van der Steen, NL-5406 PC Uden, B: Elisabeth Diederich, L-9461 Nachtmanderscheid) - 51 Punkte

Herzenslicht v. E.H. Elfado a. d. PrSt. Herzdame XIII v. Hohenstein (Z: Daniela Gierhardt, 35457 Lollar, B: Lara Hofmann, 56410 Montabaur) - 50,5 Punkte

Lalique v. Lücke a. d. Lima III v. E.H. Latimer (Z: Dr, Christina Gremmes, 37127 Jühnde, B: Anne-Christine Busen, 42289 Wuppertal - 47 Punkte

Ultra Docvita v. E.H. Insterburg u. d. StPr. u. PrSt. Ulektra v. Fandsy AA (Z:Willi Schneider, 56288 Laubach, B: Huguette Heisbourg-Klein, L-Bridel) - 47 Punkte



Die Bewertungen noch einmal in tabellarischer Übersicht:

Des Weiteren wurde die Stute Sommernacht v. Honoré du Soir a. d. Sappalotti xx v. Law Society xx (Z./B: Sylvia Saggese, 56566 Neuwied) nun zentral vorgestellt und erhielt die Bewertung: 8,0 - 8,0 - 7,0 / 7,0 - 7,5 - 8,0 / 8,0 und dadurch die Prämienanwartschaft.




Unsere Aussteller konnten sich über Preise freuen, die DANK diverser Sponsoren vergeben werden konnten.

Ohne jenes externe Zutun wäre es tatsächlich UNMÖGLICH z. B. das Trakehner Weekend in dieser Form so zu gestalten!


So erhielten wir z. B.

  • für die Siegerstute einen Freisprung v. Finckenstein TSF - gespendet v. Katharina Wickom

  • die Beste der 4jährigen und Älteren einen Freisprung wahlweise v. Shapiro oder Guardian - gespendet v. Gut Roest, Marion Essing

  • die Reservesiegerstute einen 300,- Euro Deckgeldgutschein des Gestüts Hoerem

  • einen Geburtsmelder der Fa. Equileck - gespendet v. Marko Leck

  • Einkaufsgutscheine des Versandhauses Krämer

  • Magnumflaschen des Weingutes Kruger Rumpf, Münster Sarmsheim,

  • Einkaufsgutscheine, Futterproben, Futterschüsseln - gespendet v. Ludgers Pferdefutter

  • Sponsoringpaket der Fa. Equiva, Bad Kreuznach

  • div. Ehrenpreise der Fa. Ridcon

  • Inseratsgutscheine der Fa. Ehorses

  • Fa. Proland Daub, Kretz


Aber es gab auch weitere Förderer:

- Dr. Peter Richterich mit einem Fachbeitrag über das Thema Herpesimpfung

- alle Firmen, die zusätzlich kostenpflichtige Anzeigen im Veranstaltungskatalog schalteten

- Manfred und Katja Lessenich - Übernahme der Kosten für die Schärpe der Siegerstute

- Jutta Bauernschmitt mit ihren tollen Fotos

- Fa. Iwest

- alle weiteren zusätzlichen Helfer: Petra Förster, Angelika Langsdorf, Lukas Diemer, Oliver Westermann, Noah Westermann, Jens Düren und Team, Sylvia Saggese, Eva Ziegler, Simone Bell und Team, Andreas Moeller, Fam. Engel,


Ein besonderer Dank gilt den Trakehnern Jungzüchtern! Hatten sie an den Tagen zuvor an den Deutschen Meisterschaften in Münster-Handorf teilgenommen, kamen sie am Sonntag aller Müdigkeit trotzend zu unserer Zentralen Stuteneintragung, um uns und damit Ihnen allen, den Züchtern, die Stuten bestens beim Freispringen, Freilaufen oder auf dem Laufsteg, dem Dreieck zu präsentieren. Ohne diese jungen Menschen wäre eine derartige Veranstaltung nicht mehr denkbar.

Im Namen des Vorstandes sowie der GANZEN ZÜCHTERSCHAFT von Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg ein herzliches DANKESCHÖN!!!! Seid euch sicher, wir wissen euer Engagement zu schätzen!




Ein anstrengendes, aber schönes Wochenende ging nun zu Ende. Nach Abbauen und Aufräumen kam Teile des Vorstandes und ein paar Helfer dazu, in einer kleinen gemütlichen Runde, die Tage Revue passieren zu lassen. Wir kamen einhellig zu dem Ergebnis:


Schön war´s.


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2023!




Für alle Züchter, Reiter und Besitzer: Die Bilder unterliegen dem COPYRIGHT und dürfen weder kopiert, noch in einer anderen Weise vervielfältigt werden (auch kein Screenshot!!). Fotos können bestellt werden unter












558 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page