Der Vorstand des Trakehner Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg stellt sich vor



Als Vertreter aller Züchter von Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg, Frankreich und Monaco fühlen wir uns verantwortlich für alle Angelegenheiten rund um das Trakehner Pferd und sind bestrebt, Sie in sämtlichen Fragen, sei es in den Bereichen der Zucht und / oder des Sport, egal ob Reiter, Züchter oder "nur" als Interessierter zu unterstützen.

Rufen Sie uns an oder schreiben eine Mail. Wir werden uns schnellstmöglich um Ihre Belange kümmern!

Zur Organisation: Um eine bessere Züchternähe zu bieten und zugleich die Vorstandsarbeit zu optimieren, haben wir Ressorts gebildet. Sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, bitte wenden Sie sich an die jeweiligen Ansprechpartner des betreffenden Bereichs. Sollte Ihnen unklar sein, was in welches Tätigkeitsfeld gehört, haben wir Ihnen diese hier nochmals genauer aufgeschlüsselt.


Der Bezirksvorstand setzt sich, wie folgt, zusammen:

_______________________________________________________________________________________________________________

Zuchtbezirksvorsitzende Cornelia Götsch

Ansprechpartnerin Ressort Zucht Telefon: 06731-496340, Mobil: 0170-1604877, Fax: 06731-496341, E-Mail: rettinahof@web.de

Seit 23 Jahren betreibe ich eine kleine Pferdezucht in Rheinhessen.

Trakehner setzte ich anfangs in erster Linie zur Veredlung meiner Warmblutstute ein. Die Begeisterung für diese besonderen Pferde lies jedoch nicht lange auf sich warten, so dass bald darauf die erste Trakehner Stute in meinen Stall eingezogen ist.


Zur Zeit habe ich zwei zuchtaktive Trakehnerstuten, der Nachwuchs steht bereits in den Startlöchern.
Im Jahr 2006 wurde ich erstmals in den Zuchtbezirksvorstand gewählt und engagiere mich seitdem sehr gerne auf verschiedenen Positionen für das Trakehner Pferd und seine Menschen. 


2013 habe ich das Amt der 1. Vorsitzenden übernommen.

Mein Tätigkeitsfeld liegt in erster Linie im Bereich Zucht mit allen dazugehörigen Aufgaben und Veranstaltungen, aber auch die sportlichen Erfolge unserer Pferde, Reiter und Fahrer habe ich durchaus im Blick.

Dazu vertrete ich den Zuchtbezirk im Gesamtvorstand des Trakehner Verbandes

1. stellvertretende Vorsitzende: Dr. Brigitte Westbrock

Ansprechpartnerin Ressort Sport, Tel.: 0 62 41/8 78 65 Mobil: 0171-6184220, E-Mail: Dr.Westbrock@t-online.de

Seit dem 12. Lebensjahr bin ich dem Trakehner Pferd verfallen. Nachdem ich vor 27 Jahren, die jetzt 30-jährige Gaea v. Katapult a. d. Gondola II kaufen konnte, fand ich mit ihr den Einstieg in den regionalen Amateursport bis zur Klasse L. Es reifte aber auch der Wunsch, ein Fohlen aus meiner Stute zu züchten. Mittlerweile gehen ihre Kinder und Enkel zum Teil erfolgreich im Sport.
Seit 2013 engagiere ich mich im Zuchtbezirksvorstand, zunächst als Delegierte.

Mein Schwerpunkt ist das Beobachten und Dokumentieren sportlicher Erfolge unserer Pferde und Reiter aller Disziplinen und Leistungsklassen, aber auch in der Zucht und im Freizeitbereich.

All jene würde ich gerne im Zuchtbezirk vertreten. Ebenso liegt mir die Begleitung von Reitern mit ihren Trakehner Pferden auf Veranstaltungen, wie z.B. beim Bundesturnier, sowie die Erarbeitung von Lehrgangsangeboten am Herzen.

2. stellvertretender Vorsitzender Roby Jomé

Ansprechpartner für Züchter aus Luxemburg, Teammitglied Ressort Veranstaltungen, Tel.: 00 352/621 163 104

Seit 1978 bin ich Mitglied im Trakehner Verband. Meine Stammstute war die Feine v. Persaldo. Seit mehr als zwanzig Jahren bin ich im Vorstand des Zuchtbezirks Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg engagiert.

Mit dieser langjährigen Erfahrung möchte ich gemäß des Mottos "Der Tradition verbunden, die Zukunft im Blick" gerne weiterhin im Zuchtbezirk für das Trakehner Pferd ehrenamtlich tätig sein.
Ich sehe mich natürlich als Repräsentant der luxemburgischen Züchter, Reiter und Fahrer und werde mich gerne, wie gehabt, in die Organisation der Zuchtbezirksveranstaltungen einbringen.

Delegierte Sabine Heinzkill

Ansprechpartnerin Ressort Jungzüchter und für Züchter aus Luxemburg, Teammitglied in den Bereichen Zucht und Veranstaltungen, Mitglied der Bewertungskommission, Tel: 06568-969702, Mobil: 0173-3173424, E-Mail: sabine@eifel-kastanienhof.de

Bereits in meinem 6. Lebensjahr ist meine Liebe zum Pferd entstanden und hält bis heute unverändert an.

Ursprünglich als Züchter von Zweibrückern in den 1980er Jahren, bin ich dem Trakehner bei meinem ersten Besuch des Trakehner Hengstmarktes im Jahre 1992 verfallen und lebe mit dieser Leidenschaft mit u.a. vier aktiven Zuchtstuten in der Eifel sprichwörtlich unter einem Dach.

Ich möchte den Kontakt und konstruktiven Austausch zwischen Züchterinnen und Züchtern, den Zuchtbezirken und dem Trakehner Verband vertiefen und die Motivation und Information in der Verbandsarbeit ebenso weitergeben, wie meine Begeisterung für das Trakehner Pferd.

Da ich die Ausbildung als Zuchtrichterin absolviert habe, stehe ich Ihnen als Mitglied der Bewertungskommission sowie als Teammitglied im Bereich Zucht zur Verfügung.

Mechthild Reitz

Ansprechpartnerin für die Ressorts Homepage, Verkaufspferde (Vermarktung), Pachtstutenbörse, Fotos, Mitglied der Bewertungskommission, Zuchtrichterin FN Tel: 06746-1865, Mobil: 0157-58382384, Mail: mechthild.reitz@yahoo.com

Mein Mann und ich züchten seit mehr als 25 Jahren, zunächst jedoch Pferde aus den Landespferdezuchten, seit 1995 Trakehner.

Auf ihr beruht unsere Nachzucht der folgenden Jahre bis heute....:

St.Pr.u.Pr.St. Ratna v. Anduc - Matador (Fam. der Rute), seinerzeit Siegerin ihrer Stutenleistungsprüfung in Standenbühl,

4-jährig - Siegerin des Landesreitpferdechampionats Rheinland-Pfalz, Siege und Platzierungen in Prüfungen für Reitpferde und Dressurpferde A.

Ihre Kinder und Enkelkinder machten in den folgenden Jahren auf sich aufmerksam, sei es seinerzeit StPr. u. PrSt. Rachel v. Connery, Reservesiegerin ihrer Eintragung in 2009, StPr. u. PrSt. Rebana 2010 deutschlandweit bestes Nachwuchspferd, Bundesvizechampioness des Trakehner Bundesturniers, StLPr. WN 8,33 oder z. B. ihre Enkelin PrSt. Rachel v. Millennium, Siegerstute der ZSE 2018, Reservesiegerin ihrer StLPr und Siegerin des Landesreitpferdechampionats 2019 v. Rheinland-Pfalz.

Gerne möchte ich mit meinem Engagement zu einer regionalen Stärkung des Trakehner Pferdes beitragen und den heimischen Züchter durch diverse Projekte unterstützen.

So betätige ich mich derzeit in den Bereichen Vermarktung (fotografische Begleitung der Fohlenbrennreise, Präsentation von Verkaufspferden), Homepage, Fotos/Video sowie der Pachtstutenbörse und bin ebenso Mitglied der Bewertungskommission.

In 2019 habe ich zudem meine Prüfung als Zuchtrichterin FN erfolgreich abgeschlossen.


 

Diana Grün

Ansprechpartnerin Ressort Veranstaltungen, Teammitglied Homepage, Tel. 0 65 04 - 95 54 27 Mobil: 0171 - 1 488 535 E-Mail: diana-gruen@t-online.de

Im Jahr 1986 verfielen wir auf dem Gestüt Petry dem Trakehner Pferd. Mit den Stuten Mille Fleur und Distelfee wurde im Jahr 1988 der Grundstein der Trakehner Zuchtstätte Lindenhof am Berg gelegt. Unsere bekanntesten Pferde sind die Landessiegerstuten Pr., St.Pr.u. E.St. Mon Bijou v. Herzruf und Pr.St. Mon Etoile du Soir v. Gribaldi, die gekörten Hengste Mon Baron v. Münchhausen, Polarzar v. Distelzar. sowie der Elitehengst und Hengst des Jahres 2013, Distelzar v. Gribaldi und etliche sporterfolgreiche Reitpferde.
Besonders stolz bin ich auf die Auszeichnung mit der Dr. Fritz Schilke Medaille in Gold, die bisher insgesamt erst zweimal verliehen wurde.
Meine Schwerpunkte in der Arbeit der Ersatzdelegierte waren und sind die Organisation von Veranstaltungen. Außerdem stehe ich Ihnen gerne für Fragen in Bezug auf Zuchtmanagement zur Verfügung.

Gabriele de Vries

Ansprechpartnerin Marketing / Werbung, Tel: 0 68 56 - 900 96 39, Mobil: 0175-1976026, Mail: g.devries@birkenhof-ostertal.de

Seit dem Jahr 2010 bin ich Inhaberin des Birkenhof Ostertal Reitsportcenter, eines Pferdepensionsbetriebes, der u.a. im Jahr 2012 als Gewinner des bundesweiten Wettbewerbes der FN "Unser Stall soll schöner werden" ausgezeichnet wurde. Auf dem Trakehner Gestüt Grumbach von Frau Weiss-Huppert in Saarbrücken wurden als Kind bereits die ersten Kontakte zu den Trakehner geknüpft, dort Pferde mit Trakehner Abstammung erworben und in den Sport gebracht. Aktuell gehört Federleicht H zu den erfolgreichsten 5-jährigen Trakehner Nachwuchspferden bundesweit mit seiner Reiterin Bianca Weyrich.
Als Ersatzdelegierte möchte ich mich im Bereich Marketing, als Netzwerker für Züchter und Reiter und im Bereich Eventorganisation einbringen.

Thomas Schmitt

Ansprechpartner Kassenwart, Mitglied der Bewertungskommission, Tel: 02605-514 9770, Mobil: 0157-77236244, Mail: schmittthomas1968@yahoo.de

Ich bin 48 Jahre alt und bereits seit 35 Jahren dem Trakehner Pferd verbunden.

Ich lernte die Trakehner Pferde bereits als 13-jähriger im Gestüt Willi Schneider in Laubach kennen und lieben. Mit meiner Lebensgefährtin betreibe ich einen kleinen biologischen Grünlandbetrieb im Nebenerwerb.

Wir züchten derzeit mit einer Englischen Vollblutstute Trakehner Pferde und mit einer Zweibrücker Stute süddeutsche Pferde.

Als Ersatzdelegierter möchte ich mich für den Zuchtbezirk im Bereich Finanzen/Kassierer, als Mitglied der Bewertungskommission und auch als Brennmeister engagieren.

Myriam Westermann

Teammitglied Ressort Sport; Mobil: 0171-709 65 95, Mail: info@trakehnerhof-deimberg.de

Im Alter von 2 Jahren bekam ich meinen ersten eigenen Trakehner, ein, von meinen Eltern gezogenes Hengstfohlen von Abisko - Memelruf.

Im Jahr 2010 konnte ich meine Ausbildung zur Pferdewirtin als eine der Jahrgangsbesten abschließen. In 2016 habe ich wieder eine ZB-Mannschaft für das Bundesturnier in Hannover ins Leben gerufen.

Als Ersatzdelegierte möchte ich mich in den Aufgabenbereich Sport einbringen. Gerade die Ausbildung junger Trakehner mit ihren Reitern mittels verschiedener Lehrgänge und Turnierprüfungen und die Organisation der Mannschaften für das Bundesturnier liegen mir sehr am Herzen.

Lukas Diemer

Teammitglied Ressort Sport, Mitglied der Bewertungskommission, Mobil: 0172-9378478; Mail: info@trakehnerhof-deimberg.de

Mein großes Interesse lag schon immer in der Trakehner Zucht, so dass der jährliche Besuch der Stuteneintragungs- und Brenntermine, wie auch des Hengstmarktes in Neumünster zu den Pflichtterminen bei mir geworden sind.

Im Jahr 2011 entdeckte und ersteigerte ich die spätere Jahressiegerstute Herzrouge. Bald darauf kamen meine Fohlen Herzmaid v. Herakles u.d. Herzrouge v. Le Rouge und Perpignan v. Marseille a.d. Performance v. Cadeau zur Welt.

Desweiteren erwarb ich ein Stutfohlen von Schwarzgold - Summertime.

Als Ersatzdelegierter möchte ich mich gerne in die Aufgaben der Bewertungskommission und der Homepage einbringen.

Hans-Rudolf Fischer

Teammitglied Ressort Veranstaltungen, Tel: Tel.: 0 62 32/45 80 Mobil: 0160-6279179;

Mit ca. 20 Jahren bin ich gemeinsam mit meinem Vater auf die Suche nach einem Pferd gegangen. Mit Hilfe von Herrn Hauck und Herrn Helms vom Gestüt Birkhausen konnten wir im Jahr 1976 das Stutfohlen Alpha v. Karwendelstein u.d. Aera v. Facetto erwerben. Im Jahr 1991 begann ich mich ehrenamtlich als Ersatzdelegierter im Zuchtbezirk zu engagieren.

Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner ganzen Familie organisiere und betreue ich das Catering während der Zentralen Stuteneintragung und möchte gerne auch weiter bei der Organisation unserer Veranstaltungen hilfreich tätig sein. Weiterhin möchte ich dem Zuchtbezirksvorstand mit meiner langjährigen Erfahrung im Verbandsgeschehen unterstützen.

Konrad Ranzinger

Ersatzdelegierter und Ansprechpartner für Züchter aus Frankreich und Monaco, Mobil: 0033635230688

Meine erste Trakehner Bekanntschaft war der Hengst Komet in Achselschwang.

Seit nunmehr 25 Jahren bin ich Mitglied im Trakehner Verband, davon 8 Jahre als stellvertretender Vorsitzender in Bayern und 15 Jahre in der Brennkommission.

Bekannteste Repräsentanten meiner Zucht sind Meggle`s Grimani und Costa de la Fontaine.

Aktuell bin ich mit drei aktiven Zuchtstuten auf einer Domaine in der Nähe von Paris beheimatet.

Ich betreue die französischen Trakehner Züchter über den Tochterverband AFT und möchte den Zuchtbezirk gerne als Ersatzdelegierter unterstützen.

Please reload