top of page
  • Ulrike Moeller

Sportbericht 3 / 2024: Ergebnisse vom 1.-21. April 2024

Zunächst lockt das Wetter frühlingshaft die Turnierreiter nach draußen, dann folgen Regen, Graupel, Schnee und Kälte. Doch die Trakehner trotzen dem Wetter. Hier kommen unsere Ergebnisse😊


Den Anfang machen der 7-jährige Isselhook’s Outstanding v. Adorator / Latimer (Z: Frank Weißkirchen / B: Marcus Bley) und seine Reiterin Antonia Bley. Die Beiden starten am 6.4. in Kamp-Lintfort (Rheinland) in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L* und können direkt den 5. Platz belegen.

 

Am 7.4. geht es in Zweibrücken (RLP) mit einer grünen Schleife für den 13. Platz in einem Stilspringen der Klasse A* für Stefan Louis und seinen 13-jährigen Hot Spot 16 v. All Inclusive / Freudenfest (Z: Fabian Hage / B: Nicole Louis) weiter.



Ein tolles Debüt in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L geben Carolin Brandt und die 5-jährige Disteldiva v. Singolo / Kentucky (Z: Andrea Wicki-Mäder, B: Andrea Bitter), die am 12.4. in Lahnau-Waldgirmes (Hessen) direkt den 2. Platz erobern.



 Am 13.4. in Trier (RLP) ist es der 19-jährige Distelzauber 2 v. Hofrat / Gelria (Z: Trak. Gestüt Lindenhof am Berg / B: Rebecca Pappert) , der mit seiner Besitzerin und Reiterin Rebeca Pappert in einer L* Dressur den 7. Platz erreicht.

 

Das Wochenende 13./14.4. ist nicht nur wettertechnisch gesehen sehr schön, sondern auch sehr ergiebig für Carolin Schenk, die mit der 12-jährigen Homage 3 v. Cadeau / Sapros /Z: Werner Nitz / B: Marion Klein) gleich in 3 Prüfungen punkten kann: einen Sieg feiern die Beiden in der A** Dressur, dann holen sie einen 4. Platz in einer L* Dressur, um dann die Finalprüfung L* Dressur wiederum mit dem Sieg zu beenden. Wenn das mal kein Lauf ist!

 

Am 14.4. gibt es in Zweibrücken (RLP) die nächste Platzierung für Stefan Louis und seinen 13-jährigen Hot Spot 16 v. All Inclusive / Freudenfest (Z: Fabian Hage / B: Nicole Louis), dieses Mal gelingt den beiden mit einem 0-Fehlerritt der 5. Platz in einem A** Springen.

 

Ebenfalls am 14.4. gehen in Beaufort (LUX) zwei junge Talente an den Start in einem Dressurreiterwettbewerb: für Mia Sutor wird es mit dem 19-jährigen Hamilton 27 v. Distelzar / FahnentraegerII (Z: Pieter Smeets / B: Jens Thorsen) der 2. Platz mit der Wertnote 8.0, für Alexandrine Hansen mit der 6-jährigen Isselhook’s Espinosa v. Freiherr von Stein / Tabaluga (Z: Frank Weißkirchen / B: Desirée Simon-Keller) wird es mit der Wertnote von 8,4 sogar der Sieg.

 

Ein weiteres Ergebnis vom 14.4. kommt aus Aspang (Österreich): hier konnte Tobias Ames mit dem 12-jährigen Fürstenkult v. Kaiserkult / Friedensfürst (Z & B: Samantha Ames) in einer V90 Vielseitigkeitsprüfung den 3. Platz belegen.



 

Am 19./20.4. ist die 11-jährige Maleficent 2 v. All Inclusive / Partout (Z&B: Michael Nicolay) mit ihrer Reiterin waren Viviane Platz-Nicolay erfolgreich unterwegs in der Toulon Cuers Sud Dressage Tour (Frankreich). Das Paar startete mit einem 2. Platz in der Amateur 1 B Préparatoire Prüfung und erreichen nochmals den 2. Platz in einer Amateur 3 Grand Prix Prüfung.

 

Ein fulminanter Einstieg in die Saison war es für Benjamin Werndl und den 9-jährigen Dallennio v. Millennium / Handryk (Z: Silke Druckenmüller / B: Aubenhausen GbR) in München-Riem (Bayern). Am 20.4. gelang ein überzeugender Sieg in der S*** Intermediäre II Prüfung.

 

Im hessischen Lampertheim hielten Gioia Gatto und ihr 12-jährigen Inseltroll v. Phlox / Grafenstolz (Z: Sabine Heinzkill, B: BG Gatto) die Fahnen hoch für die Springreiter unter den Trakehnern. In einem A** Springen zeigten sie eine feine Null-Runde und wurden mit dem 5. Platz belohnt.



 

In Landenhausen (Hessen) war es Heinrich Brähler, der sich über etliche Erfolge freuen konnte. So erreichte er mit dem 8-jährigen Ganderas v. Banderas / Hofrat (Z: ZG Ebert / B: Heinrich Brähler) in einer M** Dressur den 6. Platz, mit dem 13-jährigen Federleicht H v. Herbstbach / Poker E (Z: Heinz Habers / B: Gabriele de Vries) wurde es ein 4. Platz in der S* Dressur.

 

Am 21.4. waren in Neunkirchen (Saarland) unsere westlichen Springreiter erfolgreich und zwar war es wieder einmal für Stefan Louis mit dem 13-jährigen Hot Spot 16 v. All Inclusive / Freudenfest (Z: Fabian Hage / B: Nicole Louis), der den 4. Platz im A* Zwei Phasen Springen erritt. Noch schneller unterwegs war Cerrin Klimutta mit dem 12-jährigen Donauzauber 5 v. Heuberger / In Petto (Z: Walburga Erdsieck / B: Stefan Louis). Die Beiden holten den Sieg in dieser Prüfung.




Und last but not least: Am 21.4. trotzten die Buschis Wind, Sturm, Regen, Schnee und Graupel und zeigten die berühmte Trakehner Härte beim Geländeturnier in Gravenbruch (Hessen).

Der Stil-Geländeritt Klasse A* sah Lisa Hemmer-Pfadt mit der 12-jährigen Gianduia 2 v. Tarison / Beg xx (Z&B: Dr. Brigitte Westbrock) mit der Wertnote von 8,3 auf dem 4. Platz, der Vater Andreas Hemmer wurde mit dem 10-jährigen Gentle Herman v. Lehndorff’s / Beg xx (Z&B: Dr. Brigitte Westbrock) und der Wertnote 8,0 mit dem 5. Platz belohnt.



Das I-Tüpfelchen setzte dann der Jüngste im Bunde: der 5-jährige Ghiacco Polare v. Painter’s Maxim / Beg xx (Z&B: Dr. Brigitte Westbrock) überzeugte mit Lisa Hemmer-Pfadt in einer Geländepferdeprüfung der Klasse A* und holte dort souverän den Sieg!



 

Der Vorstand des Zuchtbezirks RLP, Saarland, Luxemburg gratuliert allen Reitern, Besitzern, Züchtern und Trainern ganz herzlich zu diesen Erfolgen. Wir wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg mit den Trakehner Pferden.

 


69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page