top of page
  • Mechthild Reitz, Ulrike Moeller

Sportbericht vom Trakehner Vielseitigkeits-Championat in Neuwied-Oberbieber 29./30.4.2023

Die Champions sind gekürt 😊

Bei doch recht kühlen Temperaturen war für die Zuschauer doch noch eher winterliche Kleidung angesagt, den Reiterinnen und Reitern wurde ganz sicher mehr als warm, denn sie und ihre vierbeinigen Sportpartner waren durch anspruchsvolle Linien und hohes Grundtempo gefordert. Zunächst ging es mit drei Prüfungen außerhalb des Championats los.


Stilgeländeritt der Klasse E

In dieser Prüfung konnten sich gleich zwei Trakehner aus dem Zuchtbezirk platzieren:

Platz 6 erritten sich Annika Pries und die 8-jährige Una Diva v. Millennium / Hohenstein (Z: ZG Eisner & Köhler, B: Dr. Christiane Pries)

Über den 9. Platz konnte sich Simone Hamm mit ihrem 15-jährigen Gideon 57 v. Elitaer / Van Deyk (Z: Dr. Susanne Fieger, B: Simone Hamm) freuen.

Stilgeländeritt der Klasse A**

Hier forderte ein anspruchsvoller Kurs volle Konzentration von Pferd und Reiter, was sich so früh in der Saison als gar nicht so einfach herausstellte. Bei 44 Startern wurde in zwei Abteilungen platziert.

Abteilung 1:

Platz 5 für Marta Lewandowski aus Hessen und die 17-jährige Melissa L v. Monteverdi / Saint Cloud (Z: Petra Laux, B: Marta Lewandowski)



Abteilung 2:

Platz 2 für Stephanie Wyrwoll aus dem Rheinland mit der 17-jährigen Frutillar v. Heops / Master Speaker xx (Z&B: Dr. Annette Wyrwoll) mit einer Wertnote von 8,4. Dieser schöne Erfolg mit Qualifikation für das TTG 8-er Team freut uns umso mehr, da die Züchterin seit vielen Jahren zu den ständigen Sponsoren unseres Zuchtbezirks gehört.

Platz 7 für Meike Albrecht und ihre 15-jährige Kandia 10 v. Kaiserkult / Gajus (Z: Dieter Heuchert, B: Meike Albrecht).




Stilgeländeritt der Klasse L

Den Zuschauern wurde in dieser Klasse schon eine richtig „dicke“ Piste geboten, die von den Teilnehmern sehr präzises Reiten erforderte. So kamen leider einige Paare nicht bis ins Ziel, vielen wurde einer der Wassersprünge zum Verhängnis.

Ein bewährtes Paar aus dem Zuchtbezirk bestritt eine solche Prüfung zum ersten Mal und diese Beiden schafften es mit einem klug eingeteilten Ritt direkt in die Platzierung.

Über den 5. Platz und die rote Schleife freuten sich am Ende Lisa Kern und ihr 9-jähriger Azulon (Lollo) v. Marseille / Ulexis (Z&B: Lisa Kern).




Und dann kamen die Prüfungen für junge Pferde, die Qualifikationsprüfungen für das Bundeschampionat sowie die Prüfungen für die Trakehner Vielseitigkeitschampions.


Die 4-jährigen Pferde waren in einer Eignungsprüfung der Klasse A gefordert. Hier siegte aus dem Zuchtbezirk Lisa Hemmer mit dem 4-jährigen Hengst Ghiaccio Polare v. Painter’s Maxim / Beg xx (Z&B: Dr. Brigitte Westbrock). Damit standen die Beiden auch als Trakehner Vielseitigkeitschampion der 4-jährigen Pferde fest. Für den jungen Hengst war es die erste Prüfung dieser Art überhaupt, um so größer die Freude bei allen Beteiligten. Ganz besonders freut uns dieser Erfolg für unsere 2. Vorsitzende Frau Dr. Brigitte Westbrock, deren „Zuchtprodukt“ hier auf ganzer Linie überzeugen konnte.




Die 5-jährigen Pferde mussten sich in einer Geländepferdeprüfung der Klasse A** beweisen.

Am Ende standen zwei Trakehner vorne und hatten die erforderliche Wertnote für eine Bundeschampionatsqualifikation in der Tasche.

Sieger der 5-jährigen Geländepferde und damit Trakehner Vielseitigkeitschampion der 5-jährigen wurde der letztjährige Trakehner Vielseitigkeitschampion der 4-jährigen, der Hengst Halcon v. Millennium / Münchhausen (Z: Dr. Atossa Südhoff, B: Nicole Hess / Hengststation Kurbel) mit seiner Reiterin Emely Kurbel. Wurde der Hengst im letzten Jahr noch vom Vater Jörg Kurbel pilotiert, so hat inzwischen Tochter Emely, wie man sieht mit viel Erfolg, die Zügel übernommen. Die Wertnote für die Beiden lautete am Ende 8,6. Auch hier freuen wir uns besonders über die Unterstützung des Zuchtbezirks durch die Züchterin, Besitzerin und das Ausbildungsteam des Hengstes.




Mit der Wertnote 8,2 stand die aus Baden-Württemberg angereiste Casixta vom Schwalbenrain v. Sixtus / Monteverdi mit ihrer Reiterin Sophie Leube auf Platz 2 der Prüfung. Die Stute wurde gezogen von Tina Martin und ist inzwischen im gemeinsamen Besitz von Tina Martin und der Stiftung TIO 2032.





Und last not least durften die 6-jährigen Pferde ihr Championat in einer Geländepferdeprüfung der Klasse L austragen. Auch hier konnte ein würdiger Champion ermittelt werden.

Auf dem 2. Platz standen am Ende Guido Kirmse und Usario v. Hirtentanz / Tivano (Z: Pia Elger, B: Jessica Klug), die damit auch den Trakehner Vielseitigkeitschampion der 6-jährigen stellten.



Guido Kirmse pilotierte dann noch die 7-jährige Si Belle 4 v. Phlox / Dashing Blade xx (Z: Graciela Bruch, B: Henri Kimmlingen) auf Platz 3 in der Geländepferdeprüfung der Klasse L.




Das Vielseitigkeitschampionat West wurde gesponsert von:

- Zahnarztpraxis Ludger Brun

- Nicole Hess

- Dres. Atossa und Hermann Südhoff

- Ellen Ebmeier - Handmade by EE

- den Trakehner Zuchtbezirken Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg, Frankreich sowie Baden-Württemberg

- dem Trakehner Verband und der

- Fotoinitiative VS Championat West


Vielen herzlichen Dank dafür!!


Impressionen:


Bilder: Fotoinitiative VS Championat West, Inge Weißkirchen, Ellen und Kai Ebmeier


Der Vorstand des Zuchtbezirks RLP, Saarland, Luxemburg gratuliert allen Reitern, Besitzern, Züchtern und Trainern ganz herzlich zu diesen Erfolgen. Wir finden, das Jahr hat überaus erfolgreich begonnen und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg mit den Trakehner Pferden.


453 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page