• Ulrike Moeller

Sportbericht 7 / 2022 aus dem Zuchtbezirk: Ergebnisse vom 11. bis 15.Mai 2022 und einige Nachträge

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ergebnisse von Reitern oder Pferden aus dem Zuchtbezirk auf regionalen, überregionalen und internationalen Turnieren. Dazu studieren wir akribisch die aktuellen Platzierungslisten, dennoch finden wir ob der schieren Menge nicht alles. Deshalb hier die Bitte an alle Reiter, Besitzer, Züchter von Trakehner Pferden aus dem Zuchtgebiet: meldet uns gerne Eure Platzierungen (am besten mit Datum, Turnierort, Prüfungsart, Ergebnis und falls möglich auch Foto). Damit helft Ihr uns sehr. Vielen Dank!


Der letzte Sportbericht wurde wohl doch zu schnell veröffentlicht, denn wir haben dank vieler Rückmeldungen einige Nachträge, und zwar:


Wochenende 7./8. Mai

In Palma (Spanien) waren Ignasi Maria Nicolau und der 13-jährige Distelgraf v. Kronprinz (Z: Gestüt Lindenhof am Berg, B: Peter Lehnert) erfolgreich unterwegs und belegten im Prix St. Georg den 4. Platz und in der Inter I Kür den 3. Platz






In Alter do Chao (Portugal) gaben der spanische Topreiter José Garcia Mena und der ehemals gekörte 8-jährige Nautilus v. Connery (Z: Hilmar Schmidtke, B: Jens Thorsen) ein starkes Debut in der „international small tour“ und so siegten die Beiden sowohl im Prix St. Georg (70,824%) als auch in der Intermediaire I (72,441%).


In Warstein (NRW) konnte die 14-jährige Palma B v. Waitaki (Z: Graciela Bruch, B: ZG Bruch) mit ihrer Reiterin Ricarda Vollmers eine Springprüfung der Klasse M* gewinnen, nachdem die Beiden am Wochenende davor in Niederbergheim schon einen schönen 3.Platz in einer M** Springprüfung erreiten konnten.




In St. Leon (BW) konnte sich Jessica Klug mit ihrem 5-jährigen Usario v. Hirtentanz (Z: Pia Elger, B: Jessica Klug) in einer Springpferdeprüfung Klasse A** auf dem 2. Rang platzieren.




Und last not least haben wir noch eine Nachmeldung aus Bitburg-Mötsch. Hier konnten sich die beiden teilnehmenden Trakehner in der A** Dressurprüfung gemeinsam auf dem 8.Rang platzieren und das waren Nina Carolin Herber mit dem 13-jährigen Roderich 21 (Z: Hartmut Schindler, B: Angelika Herber) und Emily Maringer-Lemmermeyer mit dem 12-jährigen Santos 825 von Kasparow (Z: Detlef Dräger, B: Larissa Lemmermeyer).


Nun zu den aktuellen Platzierungen:

Am 11.5. war Gioia Gatto mit ihrem 10-jährigen Inseltroll v. Phlox (Z: Sabine Heinzill, B: Gioia Gatto) erfolgreich in Durmersheim (BW) unterwegs. Sie erreichten in einem A** Springen mit einer schönen Nullrunde den 8. Platz.



Wochenende 13.-15.Mai

In Herxheim kam in der Stilspringprüfung der Klasse A* keiner an Lisa Hemmer und der 10-jährigen Gianduia 2 v. Tarison (Z&B: Dr. Brigitte Westbrock) vorbei, die Beiden holten sich den Sieg mit der Wertnote von 8,5. Hier winkt ebenfalls das TTG 8-er Team!

Im A** Springen konnten sich die Beiden zudem noch auf Rang 4 platzieren.














Im saarländischen Honzrath war Yara Kuhn mit dem 6-jährigen Plaisir D'Hermés v. Hermes D'Authieux AA (Z&B: Graciela Bruch) in einer Springprüfung der Klasse A** mit einem 0 Fehlerritt erfolgreich und erreichte den 6. Platz.


In Kleinbundenbach konnte sich Kira Vatter mit dem 6-jährigen Tarantino 17 v. Windsor (Z&B: Ellen Leis) in einem Dressurreiter Wettbewerb auf dem 4. Rang platzieren.

Im Springreiter Wettbewerb erreichte Christina Ziegle mit der 21-jähringen Mondhexe v. Waitaki (Z: Ellen Leis, B: Christina Ziegle) den 2. Platz.

Und einen Trakehner Sieger gab es in Kleinbundenbach auch: das war der 8-jährige Ben 455 v. Windsor (Z&B: Horst Frere) mit seiner Reiterin Kerstin Müller-Schwender, sie holten sich den Sieg in einer Dressurprüfung der Klasse L*.




Der 8-jährige Ben 455 v. Windsor (Z&B: Horst Frere) und Kerstin Müller-Schwender konnten sich dann noch

in Pirmasens-Winzeln in einer L* Dressur über den 4. Platz freuen.


Dort gab es auch Erfolge für die Springreiter im Trakehner Lager. Nicole und Stefan Louis starteten im Manschaftsspringen der Klasse A*. Die Mannschaft mit Nicole Louis und dem 10-jährigen Donauzauber 5 v. Heuberger (Z: Walburga Erdsiek, B: Stefan Louis) konnte den Sieg erringen, während die Mannschaft mit Stefan Louis und dem 11-jährigen Hot Spot 16 v. All Inclusive (Z: Fabian Hage, B: Nicole Louis) direkt dahinter auf dem 2.Platz kam. Ein tolles Ergebnis, denn immerhin waren 11 Mannschaften am Start.




In Hechtsheim startete Eva Ziegler mit ihrer 8-jährigen Isabella 177 v. Montafon (Z: Dagobert Vester, B: Eva Ziegler) in einer A*Dressur und belegte dort den 8.Platz.




Im hessischen Vöhl war Heinrich Brähler mit zwei Trakehner äußerst erfolgreich unterwegs. Mit dem 6-jährigen Ganderas v. Banderas (Z: ZG Ebert, B: Heinrich Brähler) belegte er in einer Dressurpferde L den 3. Platz, in einer M* Dressur den 4. Platz und in einer M** Dressur wiederum den 3.Platz. Mit dem 11-jährigen Federleicht H v. Herbstbach (Z: Heinz Habers, B: Gabriele de Vries) erreichte er in der M** Dressur den 2. Platz und im St. Georg Spezial den 3. Platz.


Und dann freuen wir uns noch zusammen mit unseren französischen Trakehner Freunden über den Erfolg von Nicolas Touzaint, der im CCIO4* in Pratoni del Vivaro sein 12-jähriges Erfolgspferd Absolut Gold HDC v. Grafenstolz (zwar als Selle Francais eingetragen aber rein trakehnisch gezogen) gesattelt hatte und die Einzelwertung als bester Reiter des französischen Teams auf Rang 3 beendete und damit maßgeblich zu Teamsilber für die französische Mannschaft beitrug. Wir sagen: Félicitations pour ce beau succès




Vielen Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Ergebnismelder, das hilft uns sehr!


Der Vorstand des Zuchtbezirks RLP, Saarland, Luxemburg gratuliert allen Reitern, Besitzern, Züchtern und Trainern ganz herzlich zu diesen Erfolgen und wünscht weiterhin viel Freude und Erfolg mit den Trakehner Pferden.


160 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen